Alle Ausgaben anzeigen

Cover
 

»Eiseskälte, Schnee und Stürme – Riel erzählt großartig über die Wanderungen der Inuit.« Ditta Rudle, Buchkultur

Um das Jahr 1000 n.Chr. machen sich die Inuit aus Kanada auf nach Grönland, ins Land der großen Erwartungen. Im zweiten Buch der Grönland-Saga wird erzählt, wie Arluk – Nachfahre des mächtigen Schamanen Heq – auf eine Reise rund um Grönland ging und auf der er seiner großen Liebe begegnete, einem Wikingermädchen.
Jørn Riel
Arluks große Reise
Roman
Aus dem Dänischen von Wolfgang Th. Recknagel
Porträt
Jørn Riel (Autor)

Jørn Riel (*1931) kam als Mitglied einer Expedition in den Osten Grönlands und blieb dort. Später arbeitete er im Dienst der UNO im Vorderen Orient, in Syrien und Jordanien.

Porträt
Wolfgang Th. Recknagel (Übersetzung)