C. S. Forester, geboren 1899 in Kairo, aufgewachsen in England, brach das Medizinstudium ab, um eine Laufbahn als Schriftsteller einzuschlagen. Er schrieb neben Segel- und Abenteuerromanen, die Millionenauflagen erreichten, auch Biografien, Sachbücher, Kinderbücher und Theaterstücke. John Hustons Verfilmung von The African Queen mit Humphrey Bogart und Katharine Hepburn gilt als Meilenstein der Filmgeschichte. C. S. Forester starb 1966 in Kalifornien.

Ausführliche Biografie

Stimmen

Dokumente

Termine

Nachrichten

Links

C.S. Forester besuchen

    Werke von C.S. Forester

    Cover
    Ein sehr ungleiches Paar unterwegs im Herzen Afrikas