Stefan Schomann
Foto Ralf Kreuels

Stefan Schomann

Stefan Schomann (*1962) studierte Germanistik und ist freier Autor und Journalist. Er schreibt u. a. Reportagen und Essays für Geo, Die Zeit, die Frankfurter Rundschau und den Stern. Für sein Buch Das Glück auf Erden wurde ihm der »Eiserne Gustav« zur Förderung der Reisekultur zu Pferde verliehen. Seit Jahrzehnten beschäftigt er sich intensiv mit China, ist Kulturbotschafter der chinesischen Geschichtenerzähler und Ehrenbürger des Dorfes Ma Jie in Henan, wo diese Gilde jährlich zu einem Festival zusammenkommt. Er lebt in Berlin und Peking.

Ausführliche Biografie

Stimmen

»Stefan Schomann erzählt in feinen Facetten. Dabei wird eine Reportage selbst zur Erzählung. Mit Schomann ist gut reisen.«

Peter von Becker, Der Tagesspiegel  Online einsehen

»Stefan Schomann erzählt warmherzig, in aller Kürze des Essayisten und trotzdem weitblickend, mit pointierter Präzision und vor allem mit viel Witz und Süffisanz – bei selbstverständlich großer Sympathie für Land und Leute.«

Carolin Herrmann, Coburger Tageblatt  Online einsehen

»Schomann betreibt unaufgeregt kulturelle Verbindungsarbeit, mit jener kritischen Zuneigung und Verwunderung, die feinfühlige Menschen dem Fremden entgegenbringen.«

Martin Amanshauser, Die Presse

»Schomann gelingt es, in seinen literarischen Schilderungen das Bekannte und Unbekannte nahezubringen und die Lust auf eine Reise zu wecken.«

berliner chinapost

»Stefan Schomann ist wahrhaft ein Literat. Seine feinsinnigen Berichte zeichnen sich aus durch fundiertes Wissen, packende Naturschilderungen und einen souveränen Erzählton.«

Hanno Pilartz, Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland e.V., Twistringen  Online einsehen

»Unbekannte Ecken in entlegenen Provinzen werden zum Epizentrum kleiner literarischer Universen.«

Gregor Auenhammer, Der Standard

Dokumente

Termine

Nachrichten

Stefan Schomann besuchen

Werke von Stefan Schomann

Cover

Eines der letzten großen Abenteuer: zu Pferd die Welt erkunden.