Djaimilia Pereira de Almeida
Foto Humberto Brito

Djaimilia Pereira de Almeida

Djaimilia Pereira de Almeida, geboren 1982 in Luanda, Angola, wuchs in Portugal auf. Sie ist promovierte Literaturtheoretikerin, Autorin und schreibt für verschiedene Zeitschriften und Magazine. Sie erhielt 2018 ein Stipendium vom portugiesischen Kulturministerium und wurde mit mehreren Preisen und Auszeichnungen geehrt, darunter der Prémio Literário Fundação Inês de Castro 2018, der Prémio Literário Fundação Eça de Queiroz 2019 und der Prémio Oceanos 2019. Almeida lebt in Lissabon.

Ausführliche Biografie

Stimmen

»Djaimilia Pereira de Almeida bringt Politik, Ethik und Ästhetik miteinander in Dialog und komponiert so eine Sinfonie des Widerstands. Ihre Werke haben die Kraft, die Gesellschaft zu verändern.«

Inocência Mata, Público  Online einsehen

»Meisterhaft verwebt die Autorin Wörter zu Sätzen, erschafft ein ebenso zartes wie starkes Geflecht. Der Reichtum ihrer Sprache liegt in deren Einfachheit. Außergewöhnlich.«

Thiago Amparo, Folha de São Paulo  Online einsehen

»Almeida schreibt so lyrisch, so plastisch, so lebendig, dass es eine Wonne ist, ihren Zeilen zu folgen.«

Jérôme Cholet, Sonntagsblatt  Online einsehen

»Almeida konstruiert psychologisch tiefgründige Einöden, beschäftigt sich mit menschlichen Innenwelten, Herkunft, Individualität und Identität – und sinniert über die dunkelsten Ecken sowie äußersten Grenzen des Verständnisses von menschlicher Moral und Ethik. Ihre Werke beeindrucken und fesseln ab der ersten Seite. Stilistischen Eigenarten zeigen Figuren in ungewöhnlichen Farben, kochen moralische Vorurteile in einem Kessel von Perspektiven und Kausalitäten auf und lassen die Ereignisse mit einer erstaunlichen erzählerischen Neutralität verlaufen.«

Sandra Falke, Literarische Abenteuer  Online einsehen

»Almeida schreibt anspruchsvoll, diskursiv, elliptisch, präzise, außergewöhnlich.«

Anita Felicelli, LA Review of Books  Online einsehen

»Die Autorin vermag es, die Schönheit im Einfachen zu zeigen, die kleinen Momente in außergewöhnliche zu verwandeln.«

André Santos, Sábado  Online einsehen

Dokumente

Djaimilia Pereira de Almeida besuchen

Werke von Djaimilia Pereira de Almeida

Cover
Umgeben von den Farben und Düften seines Gartens, entflieht Kapitän Celestino den Schatten in seiner Seele.