Hans Jaeckel

Ibo

»Außergewöhnlich, weil Immigranten-Romane in Deutschland noch sehr selten sind, und exemplarisch, weil das Schicksal von Kindern ausländischer Mitbürger längst nicht mehr nur auf eine kleine Minderheit beschränkt ist.« Deutsche Welle
 Hardcover
€ 11.00, FR 21.00, €[A] 11.30
gebunden
Vergriffen. Keine Neuausgabe
170 Seiten
ISBN 978-3-293-00233-3
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 
Ibo, der türkische Junge, ging mit elf Jahren von der Schule und schlug sich mit seiner Gang auf Hamburgs Straßen durchs Leben. Hans Jaeckel hat seine Geschichte geschrieben - ein Blick ins Innere eines Lebens, wie wir es sonst nur aus Polizeiberichten und Sozialreportagen kennen.

Stimmen

»Obwohl sogar die Begegnung von Erzähler und Protagonist präzis situiert wird, ist IBO kein Dokumentarbericht, sondern die exemplarische Geschichte eines jungen Menschen zwischen den Kulturen hier und jetzt.«

Berner Zeitung

»Eine vielschichtige Autobiographie aus der fremden Feder eines bekennenden Ghostwriters, der den nüchternen Ton des Protokolls ebenso pflegt wie den bewegten inneren Monolog und streckenweise gar für lyrische Einfärbung sorgt.«

Das Sonntagsblatt

Dokumente

Termine

Nachrichten

Links

Autoren-Seiten

Andere Werke von Hans Jaeckel

Bibliografie

Originalsprache: Deutsch
Erstauflage: 14.6.1996
Auflage: 1