Maya Angelou

Ich weiß, warum der gefangene Vogel singt

Autobiografie
Aus dem Englischen von Harry Oberländer
»Seit meiner Kindheit war ich nicht mehr so bewegt, wie beim Lesen von Maya Angelous Buch. Es markiert den Anfang einer neuen Ära.« James Baldwin
 Taschenbuch
€ 9.90, FR 18.90, €[A] 10.20
broschiert
Vergriffen. Keine Neuausgabe
UT 163
288 Seiten
ISBN 978-3-293-20163-7
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 

In Maya Angelous berühmter und berührender Autobiografie begegnen sich die Extreme: Zärtlichkeit und Wut, Heiterkeit und Trauer stehen dicht beeinander. Angelou erzählt von ihrer Kindheit bei der Großmutter im amerikanischen Süden und zeigt doch auch die Rassendiskriminierung, unter der ihre Familie und Freunde litten. Als sie mit ihrem Bruder zur Mutter nach St. Louis zieht, tut ihr der Freund der Mutter Gewalt an, sie kann einige Jahre lang nicht mehr richtig sprechen. Und dennoch ist dieses Buch, das zwei Jahre lang auf der US-Bestsellerliste stand, von einer unglaublichen Lebenskraft und trotzigen Freude erfüllt.

Stimmen

»Kindlich-jugendliche Hellsichtigkeit und trotzige Freude erfüllen dieses wunderbare Buch.«

Wendekreis

»Die selbstironische Perspektive der Autorin und die Hartnäckigkeit beim Verwirklichen ihrer Ziele fesseln und erstaunen den Leser gleichermaßen!«

Audimax

»Ein bewegendes Buch, das keinen Moment lang ins Rührselige kippt.«

Meret Gassmann, SF2-Text

»Eine mitreissende und auch humorvolle Erzählung. Angelou fesselt durch ihre direkte Sprache und vermag die oftmals brutale Realität mit Passagen von unglaublicher Schönheit, sinnlicher Beobachtungsgabe und Witz zu verbinden.«

Birgit Fritsch, FRAZ Frauenzeitung, Zürich

»Das Leben Maya Angelous erscheint in ihren Büchern, als sei es ein Roman. Höhen und Tiefen, ausgelotet mit Zorn und Zärtlichkeit, machen es zu einem exemplarischen. Weisheit und Ironie verleihen ihm Tiefenschärfe. Erzählerische Pointierung macht es zu einem Lesevergnügen von seltener Wucht.«

Die Zürcher Bahnhofstrasse

»Angelou gelingt das Kunststück, die Welt zwar mit den Augen eines notwendigerweise teils naiven und unwissenden Kindes zu betrachten, trotzdem aber keine naive Sicht auf die Welt zu eröffnen.«

Henning Hoffmann, Gegenwind

»In dieser berührenden Autobiographie begegnen sich die Extreme.«

afrika-bulletin

»Es ist ein heroisches und wundervolles Buch.«

Clevland Plain Dealer

»Dies ist die brillante, klangvolle Geschichte von Maya Angelous Kindheit in Arkansas und California.«

500 Great Books by Woman

»Wissen, Bitterkeit und Humor ihrer Erzählung sind getragen von einer unverwechselbaren rhythmischen Leichtigkeit. Ihre Begabung als Schriftstellerin wird genährt durch die Erfahrung der schwarzen Kirchenlieder, von sanfter ’Muttersprache’ und scharfem ’street talk’ – und durch Literatur. Das Buch macht betroffen und macht lächeln.«

New York Times

»Diese Erzählung übers Aufwachsen in den USA als Schwarze und als Frau ist sinnlich ohne vulgär zu sein, skeptisch aber nicht zynisch, hoffnungsvoll aber nicht dumm. Maya Angelou betrachtet die Welt und sich selbst mit Intelligenz und Witz; sie berichtet präzise und anmutig.«

New York Post

»Eine Zusammenfassung der Episoden kann diesem Buch nicht gerecht werden; man muss es lesen, will man seine ganze Sensibilität und Lebendigkeit erfahren.«

Newsweek

»Ein Klassiker der afroamerikanischen Literatur.«

Susanne Mayer, Die Zeit, Hamburg

»Schonungslos, lebendig, mit Selbstironie, Witz und viel Poesie schildert Angelou, wie sie trotz Demütigung und Misshandlung allmählich ihren eigenen Platz im Leben findet.«

Fremde Welten

Dokumente

Autoren-Seiten

Andere Werke von Maya Angelou

Andere Werke von Harry Oberländer

Bibliografie

Originaltitel: I Know Why the Caged Bird Sings (1969)
Originalsprache: Englisch
Erstauflage: 9.2.2000
Auflage: 1