Indien fürs Handgepäck

Ein Kulturkompass
Herausgegeben und mit einer Einleitung von Dieter Riemenschneider
Geschichten
Bücher fürs Handgepäck
»Eine Fundgrube für Indien-Anfänger und –Fortgeschrittene.« Neue Bücher
 Taschenbuch
€ 13.95, FR 20.90, €[A] 14.40
Broschiert
Sofort lieferbar
UT 423
256 Seiten
ISBN 978-3-293-20423-2
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 

Indien – ein Kontinent voller Geheimnisse und Gegensätze. Seit Jahrhunderten sucht Europa ihn zu ergründen. Hier kommen indische Autoren zu Wort und berichten über Glauben und Götter, über Räuber und Heilige, über Musik, Tanz und Handwerk, über Neureiche, Industriemagnaten und Kastenlose, über die Lage der Frauen, über die Umwälzungen der IT-Industrie und die Konflikte ihres Landes auf dem Weg zur industriellen Weltmacht.

Sudhir Kakar: Das hinduistische Weltbild

Sarat Chandra: Puri und Gott Jagannath

Khushwant Singh: Die Religion der Sikhs

Bibiji Inderjit Kaur: Der Koch als Heiler

S.Viswanathan: Bartholomäus Ziegenbalg, ein bemerkenswerter Missionar

Mahatma Gandhi: Experimente mit der Wahrheit

Shashi Tharoor: Der Kampf um Indiens Seele

Gurcharan Das: Aufbruch ins 21. Jahrhundert

R.K.Narayan: Über den Lärm

Suketu Mehta: Zusammenrücken

Parvathi Menon: Leben im Schatten

Arundhati Roy: Großstaudämme, der geplatzte Traum

Amulya Gopalakrishnan: In den Wäldern geht die Angst um

Bhaskar Ghose: Die Bahn - das letzte Imperium

Aman Sethi: Verstößt Rikschafahren gegen die Menschenwürde?

Ananda K. Coomaraswamy: Indische Musik

Shalini Reys: Die wandernden Bänkelsänger

Stimmen

»Das Werk öffnet dem Leser nicht nur die Augen für die komplexe und vielseitige Realität Indiens, sondern vermittelt ihm auch wertvolles Grundlagewissen. Natürlich enthält der ›Kulturkompass‹ auch heitere Seiten. Wenn etwa über die motorisierten Rikschafahrer sinniert wird: ›Die Wahrscheinlichkeit, einen Fahrer zu finden, der einen dorthin fährt, wo mach auch wirklich hin will, sinkt, je unbarmherziger das Wetter ist und je verzweifelter man sucht.‹«

Friedemann Bartu, Neue Zürcher Zeitung

»Inder, ausschließlich englisch schreibende Schriftsteller, Journalisten, Historiker, Philosophen und Politiker, von denen einige inzwischen auch bei uns bekannt sind (Sh. Tharoor, A. Roy, Suketu Metha u.a.), nehmen engagiert und kritisch Stellung zu aktuellen sozialen, politischen, gesellschaftlichen Fragen in ihrem Land und erinnern an geistige und religiöse Grundlagen indischen Denkens. Zur ersten Orientierung gut geeignet.«

Christa Chatrath, EKZ Bibliotheksservice, Reutlingen

»Einen Reiseführer braucht der Indienbesucher wahrscheinlich schon. Aber auch ein Zweitbuch wie dieses: Zum Lesen, fürs Verständnis und zum Schmökern. Die Sammlung widmet sich allerhand Aspekten des indischen Alltags, für die der Leser anderswo oft kaum eine Erklärung bekommt. Vor allem einheimische Stimmen kamen hier zu Wort, und das allein macht schon einen großen Unterschied.«

Francoise Hauser, In Asien, Frankfurt

»Ein Buch sowohl für Indien-Kenner als auch für jeden, der es werden will.«

miteinander, Würzburg

Dokumente

Autoren-Seiten

Andere Werke von Dieter Riemenschneider

Cover
Neuseeland – der vertraute, fremdartige Inselkontinent
Cover
»Wer die Autorin und ihr Werk kennt, wird begeistert sein. Wer sie nicht kennt, sollte sie kennenlernen.« Sunday Star

Bibliografie

Originalsprache: Deutsch
Erstauflage: 30.9.2008
Auflage: 3