Kostenlose E-Book Leseprobe herunterladen
 

Mia Couto

Imani

Roman
Aus dem Portugiesischen von Karin von Schweder-Schreiner
Jahrelang hat Mia Couto Erinnerungen und Geschichten für diesen großen, vielstimmigen Roman gesammelt.
 E-Book
€ 19.99
Sofort lieferbar
288 Seiten (Gedruckte Ausgabe)
Unsere E-Books gibt es in 3 optimierten Ausgaben für Ihr Lesegerät:
ISBN (EPUB)
ISBN (Kindle)
ISBN (Apple)
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 

Das Mädchen Imani muss den portugiesischen Offizier Germano unterstützen, weil sie die Sprache und die Sitten der Europäer kennt. Der Offizier soll in Mosambik den Vormarsch des großen Herrschers Ngungunyane gegen die Kolonialherren aufhalten. Schon bald wird Imani für ihn unentbehrlich, und zwischen den beiden entwickelt sich eine vorsichtige Nähe. Imanis Dorf aber steht zwischen den Fronten: Ihre Brüder kämpfen auf unterschiedlichen Seiten, während Onkel und Vater um die Vorherrschaft streiten. Das Land wird vom Krieg der Männer heimgesucht, zu einer Zeit, in der das Wort einer Frau nicht zählt. Doch die Frauen ihrer Familie nutzen eigene Mächte, um die Pfade der Männer zu lenken.

Jahrelang hat Mia Couto Erinnerungen und Geschichten für diesen großen, vielstimmigen Roman gesammelt. Er erweckt eine ganze Epoche, ihre Menschen und Dramen zu neuem Leben.

Mehr über dieses Buch

Weil das Mädchen Imani die Sprache und die Sitten der Europäer kennt, muss sie den portugiesischen Offizier Germano unterstützen, der den Vormarsch des großen Herrschers Ngungunyane in Mosambik gegen die Kolonialherren aufhalten soll. Schon bald wird sie für ihn unentbehrlich, zwischen den beiden entwickelt sich eine vorsichtige Nähe.

Imanis Dorf steht zwischen den Fronten. Ihre Brüder kämpfen auf unterschiedlichen Seiten, während Onkel und Vater um die Vorherrschaft streiten. Das Land wird vom Krieg der Männer heimgesucht, zu einer Zeit, in der das Wort einer Frau nicht zählt. Doch die Frauen ihrer Familie nutzen eigene Mächte, um die Pfade der Männer zu lenken.

Jahrelang hat Mia Couto Erinnerungen und Geschichten für diesen großen, vielstimmigen Roman gesammelt. Er erweckt eine ganze Epoche, ihre Menschen und Dramen zu neuem Leben.

Imani ist der erste Band einer Trilogie, die von den letzten Jahren des Herrschers Ngungunyane erzählt. Ende des 19. Jahrhunderts herrschte er über das Gaza-Reich, das die südliche Hälfte des heutigen Mosambik umfasste. Ngungunyane wurde 1895 von den portugiesischen Truppen besiegt, nach Portugal gebracht und schließlich ins Exil auf die Azoren verbannt.

Stimmen

»Mia Couto, der für seine Werke regelmäßig Lobeshymnen erntet, erzählt in Imani packend und berührend, mit enormer erzählerischer Kraft.«

Katja Gasser, ORF Fernsehen, Wien  Online einsehen

»Hier treffen Poesie und historische Fakten in nie zuvor gekannter Symbiose zusammen und verzaubern ab der ersten Zeile.«

Karsten Koblo, Aus-erlesen.de

»Ein historischer Stoff mit verblüffender Aktualität. Imani eröffnet uns einen Kontinent, den wir viel zu wenig kennen.«

Meike Albath, Deutschlandfunk Kultur  Online einsehen

»Sprachlich und stilistisch einzigartig gelingt es Mia Couto überzeugend, in Imani die europäische und afrikanische Erzählweise zu mischen.«

Wera Reusch, WDR, Köln  Online einsehen

»Es gibt Bücher, die einzelne Abschnitte des eigenen Lebens prägen. Und dann gibt es noch einige wenige Bücher, die man ein ganzes Leben lang mit sich trägt. Solche, die einen bewegen, die einen verändern. Imani ist ohne Zweifel ein solcher Roman.«

Marocs de Sousa, Desbravador de Mundos, Rio de Janeiro  Online einsehen

»Der vielleicht vollkommenste Aspekt dieses Romans ist die Art und Weise, in der Couto es schafft, dem Leser den gleichzeitig schmerzlichen und heiteren Prozess nahezubringen, durch den der portugiesische Offizier Germano de Melo sich selbst immer mehr durch die Augen der anderen betrachtet. In dem fortschreitenden innerlichen Zerfall des Offiziers offenbart sich ein fast schon Conrad’scher Gestus.«

Luís Miguel Queiros, Público, Lissabon  Online einsehen

»Es ist unmöglich, ans Ende dieses Romans zu gelangen, ohne mit Imani zu fühlen und von ihr zu lernen. Ebenso poetisch wie traurig, ist Imani der perfekte Einstieg in das Werk von Mia Couto, wie auch in die afrikanische Literatur.«

Isabelle Campos, Literatura-se, São Paulo  Online einsehen

»Wie schon Coutos frühere Werke ist Imani erfüllt von einer höchst poetischen Sprache. Jedes Wort trägt in sich ein ganzes Universum.«

Walter Bach, Homo Literatus, São Paulo  Online einsehen

»Der Roman lohnt sich nicht nur des Lesevergnügens wegen, er leistet auch einen Beitrag zur Aufarbeitung der mosambikanischen Geschichte.«

Luísa Gadelha, Diário do Centro do Mundo, São Paulo  Online einsehen
 

Andere Werke von Mia Couto

Cover

 »Eine Geschichte, in der alles wahr werden kann, selbst Träume.« Público

Cover
Auf der Reise durch ein Land voller Träume vom Neubeginn
Cover

»Ein literarisches Meisterwerk.« Jan Groh, Die Welt

Andere Werke von Karin von Schweder-Schreiner

Cover

 »Eine Geschichte, in der alles wahr werden kann, selbst Träume.« Público

Cover
Auf der Reise durch ein Land voller Träume vom Neubeginn
Cover

»Ein literarisches Meisterwerk.« Jan Groh, Die Welt

Cover
»Literarisch souverän changiert Fonsecas Text zwischen Illusion und Realität.« Volker Albers, Hamburger Abendblatt
Cover
»Das ist die große Kunst Fonsecas: uns eine ganz und gar unglaubliche und überbordende Geschichte zu erzählen mit soviel machiavellistischer List, dass wir sie nicht nur glauben, sondern sogar ganz plausibel finden.« Mario Vargas Llosa

Bibliografie

Originaltitel: Mulheres de Cinza
Originalsprache: Portugiesisch
Erscheinungsdatum: 24.7.2017
Letzte Version: 20.7.2017