Andreas Donath

Cover
 
»Mo Yan beschreibt mit viel Spannung den Kampf des Einzelnen gegen die staatliche Willkür im heutigen China. Die Stärke des Romans ist die Mischung aus bitterem Realismus und Poesie.« Der Spiegel
Die Bauern in Gaomi erwarten die alljährliche Knoblauchernte – doch die Gemeinde weitert sich, den Knoblauch abzunehmen: Es gibt einfach zu viel in diesem Jahr. Statt des würzig-herben Dufts legt sich erstickender Modergeruch über die Dörfer. In ihrer unbändigen Wut revoltieren die Bauern gegen die Misswirtschaft der korrupten Behörden.
Mo Yan
Die Knoblauchrevolte
Roman
Aus dem Chinesischen von Andreas Donath
Porträt
Mo Yan (Autor)

Mo Yan (*1956) gilt als einer der wichtigsten Autoren der chinesischen Gegenwartsliteratur. 2012 wurde er mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet.

Porträt
Andreas Donath (Übersetzung)

Andreas Donath (*1934) studierte Sozialforschung und Sinologie. Bei seinen Fernostaufenthalten knüpfte er Kontakte zu chinesischen Schriftstellern, die er ins Deutsche übersetzte.