Catherine Rey, geboren 1956 im französischen Saintes, lebt seit mehreren Jahren in Westaustralien. 1994 veröffentlichte sie ihren ersten, viel beachteten Roman L’ami intime, der sie über Nacht bekannt machte. Für den Roman Was Jones erzählt war Catherine Rey 2003 sowohl für den Prix Fémina als auch für den Prix Renaudot nominiert; ausgezeichnet wurde sie mit dem Prix des Libraires.

Ausführliche Biografie

Stimmen

Dokumente

Termine

Nachrichten

Links

Catherine Rey besuchen

    Werke von Catherine Rey

    Cover
    »Treten Sie ein, meine Damen und Herren, hören Sie die Geschichte der Familie Nagalingam, die an den Rand der australischen Wüste verbannt wurde!«