Erscheint demnächst

Cover
 

»Behutsam reiht sich Bild an Bild zu einem unendlichen, sprechenden Universum.« Sächsische Zeitung

Sherko Bekas blickt in die Geheimnisse tiefer Seen, tobt mit den Wellen gegen die Netze der Fischer und legt sein Ohr an das Herz der Erde. Das Brausen des Euphrats und die Melodie von Tod und Verbannung klingen in seinen Gedichten. Die Erinnerungen seines Volkes sind seine Quelle.

Sherko Bekas
Geheimnisse der Nacht pflücken
Mit einem Vorwort von Bachtyar Ali
Gedichte
Aus dem Kurdischen von Reingard und Shirwan Mirza und Renate Saljoghi
Porträt
Sherko Bekas (Autor)

Sherko Bekas (1940–2013) nimmt eine führende Rolle in der modernen kurdischen Literatur ein.

Porträt
Bachtyar Ali (Vorwort)
Bachtyar Ali, geboren 1966 in Sulaimaniya (Nordirak), ist der bekannteste Schriftsteller des autonomen irakischen Kurdistan. 2017 wurde er mit dem Nelly-Sachs-Preis ausgezeichnet.
Porträt
Reingard Mirza (Übersetzung)
Porträt
Shirwan Mirza (Übersetzung)
Porträt
Renate Saljoghi (Übersetzung)
Cover
 
Weil für sie in der Stadt kein Platz zum Leben ist, fliehen die jungen Frauen hoch in die Berge, ins weltabgeschiedene »Tal der Liebe«.
Für Perwana und ihre Freundinnen hat das tägliche Leben unüberwindbare Grenzen. Die Väter, die Brüder, aber auch die tyrannischen Hüterinnen von Sitte und Glauben sitzen ihnen im Nacken. Eine nach der anderen verschwindet aus der Stadt – zusammen mit ihrem Geliebten. Wo ziehen sie hin?
Bachtyar Ali
Perwanas Abend
Roman
Aus dem Kurdischen (Sorani) von Ute Cantera-Lang und Rawezh Salim
Porträt
Bachtyar Ali (Autor)
Bachtyar Ali, geboren 1966 in Sulaimaniya (Nordirak), ist der bekannteste Schriftsteller des autonomen irakischen Kurdistan. 2017 wurde er mit dem Nelly-Sachs-Preis ausgezeichnet.
Porträt
Ute Cantera-Lang (Übersetzung)
Ute Cantera-Lang, geboren 1974, studierte Musik und lebt in Österreich. Sie dolmetscht Spanisch und Englisch und übersetzt gemeinsam mit Rawezh Salim aus dem Kurdischen (Sorani).
Porträt
Rawezh Salim (Übersetzung)
Rawezh Salim (*1973 im Irak) studierte Translationswissenschaften. Er arbeitet als Übersetzer, Dolmetscher und Bautechniker in Österreich und im arabischen und kurdischen Raum.
Cover
 
Moni, der schwarze Kater von Théophile A. Steinlen, ist das meistgeliebte Katzenwesen der Kunstgeschichte.

Moni, der schwarze Kater von Théophile A. Steinlen, ist das meistgeliebte Katzenwesen der Kunstgeschichte. Mit unübertroffener Meisterschaft zeichnete Steinlen Monis Abenteuer, seine Kämpfe gegen die Tücken des Alltags, seine Siege und Niederlagen, und seine Liebesgeschichten.

Théophile A. Steinlen
Chat Noir
Bildgeschichten von Katzen, Katern und Menschen
Porträt
Théophile A. Steinlen (Illustration)

Théophile Alexandre Steinlen (1859-1923) war Maler, Zeichner, Grafiker und Illustrator. Insbesondere seine Katzendarstellungen sind bis heute bekannt und beliebt.

Cover
 

»Lesend erleben wir das Schicksal der Tuwa und werden zu einem Teil der Natur.« Hark Bohm, Die Zeit

»Altai, das sind die Himmel stützenden Berge, die sturzsteilen Schluchten, die ruhenden Täler. Das ist das Ineinanderfließen von Himmel und Wasser, Sonne und Gras. Altai, das ist der Reichtum unzähliger Generationen, das Schicksal der Tuwiner.«

Galsan Tschinag erhebt seine Stimme zu einem Lobgesang auf seine Heimat, den Altai.

Galsan Tschinag
Mein Altai
Erzählungen
Porträt

Galsan Tschinag, geboren 1943 in der Westmongolei, ist Stammesoberhaupt der turksprachigen Tuwa. Er studierte Germanistik in Leipzig und schreibt viele seiner Werke auf Deutsch.

Cover
 
»Goya hatte einen Ort betreten, an dem es kein Vogelgezwitscher gab, keine Musik, keine näherkommenden Schritte und keine bellenden Hunde in der Ferne – die Taubheit sperrte ihn in einen Käfig.«

Der Hofmaler des spanischen Königs ist lange fort gewesen. Er hat Angst vor den ersten Worten seiner Frau, denn er wird sie nicht hören können. Eine Krankheit hat ihn vollständig taub gemacht. Im Alter von siebenundvierzig Jahren verlor Francisco José de Goya das Gehör - Julia Blackburn erzählt die stumme Lebenswelt des großen spanischen Malers.

Julia Blackburn
Goyas Geister
Roman
Aus dem Englischen von Barbara Schaden
Porträt
Julia Blackburn (Autorin)

Julia Blackburn (*1948) wurde zwei Mal mit dem Orange-Preis ausgezeichnet. Ihren Memoiren standen auf der Shortlist des Ondaatje-Preises. Sie lebt in Suffolk und Italien.

Cover
 
Die labyrinthischen Wasserläufe des Xurandó führen Maqroll auf eine Reise zu sich selbst.

Auf einem krächzenden Motorboot fährt Gaviero Maqroll flussaufwärts durch den Dschungel des Xurandó, um sich im Holzhandel zu versuchen. Immer tiefer dringt er ein in das Labyrinth der Wasserläufe. In der drückenden Schwüle des Dschungels schwebt er zwischen Tagtraum und Delirium und scheint sein Ziel dabei immer mehr aus den Augen zu verlieren.

Álvaro Mutis
Der Schnee des Admirals
Roman
Aus dem Spanischen von Katharina Posada
Porträt

Álvaro Mutis (1923–2013) verbrachte einen Teil seiner Kindheit in Brüssel, kehrte jedoch jedes Jahr nach Kolumbien zurück – das Land ist die Inspirationsquelle seines Schreibens.

Porträt
Katharina Posada (Übersetzung)

Katharina Posada studierte Germanistik, Romanistik und Philosophie und lebt in Heidelberg.

Cover
 
»Ilona. Eine einzigartige Person, diese Frau. Wie viel hatte ich an ihrer Seite schon erlebt und wie viel würde mich in ihrer Begleitung noch erwarten.« Gaviero Maqroll

Mittellos strandet der Gaviero Maqroll in Panama. Notdürftig kommt er über die Runden, bis er die abenteuerlustige Ilona trifft. Sie hat die rettende Idee: Gemeinsam eröffnen sie ein Bordell, die Villa Rosa. Es beginnt eine außergewöhnliche Liebesgeschichte, die durch die Ankunft der geheimnisvollen Larissa eine unwiderrufliche Wende erfährt.

Álvaro Mutis
Ilona kommt mit dem Regen
Roman
Aus dem Spanischen von Katharina Posada
Porträt

Álvaro Mutis (1923–2013) verbrachte einen Teil seiner Kindheit in Brüssel, kehrte jedoch jedes Jahr nach Kolumbien zurück – das Land ist die Inspirationsquelle seines Schreibens.

Porträt
Katharina Posada (Übersetzung)

Katharina Posada studierte Germanistik, Romanistik und Philosophie und lebt in Heidelberg.

Cover
 
Abseits seiner bekannten Gewässer gerät Maqroll in dubiose Schmugglergeschäfte und die Mühlen der Staatsgewalt.

Von einem gottverlassenen südamerikanischen Kaff aus soll Maqroll Kisten in die Berge transportieren, entlang reißender Flüsse und faszinierender Vegetation. Der Inhalt der Kisten jedoch katapultiert ihn zwischen die Fronten von Militärs und Guerillas. Immer tiefer gerät er in ein Komplott, aus dem er sich kaum mehr zu befreien vermag.

Álvaro Mutis
Ein schönes Sterben
Roman
Aus dem Spanischen von Katharina Posada
Porträt

Álvaro Mutis (1923–2013) verbrachte einen Teil seiner Kindheit in Brüssel, kehrte jedoch jedes Jahr nach Kolumbien zurück – das Land ist die Inspirationsquelle seines Schreibens.

Porträt
Katharina Posada (Übersetzung)

Katharina Posada studierte Germanistik, Romanistik und Philosophie und lebt in Heidelberg.

Cover
 

Eine Liebe, die andauert, solange der Tramp Steamer über die Meere vagabundiert.

Maqroll trifft auf einen alten Kapitän, der ihm eine eigenartige Geschichte erzählt: von einer jungen Reederin, die einen heruntergekommenen Tramp Steamer als Frachtschiff betreibt. Von einem baskischen Kapitän, der sich auf dieses Abenteuer einlässt. Und von einer Liebe, die nur andauern kann, solange der Tramp Steamer über die Meere vagabundiert.
Álvaro Mutis
Die letzte Fahrt des Tramp Steamer
Roman
Aus dem Spanischen von Peter Schwaar
Porträt

Álvaro Mutis (1923–2013) verbrachte einen Teil seiner Kindheit in Brüssel, kehrte jedoch jedes Jahr nach Kolumbien zurück – das Land ist die Inspirationsquelle seines Schreibens.

Porträt
Peter Schwaar (Übersetzung)

Peter Schwaar (*1947) studierte Germanistik und Musikwissenschaft, war Redakteur und ist seit 1987 freiberuflich als Übersetzer tätig.

Cover
 
Fernab des Wassers schürft Maqroll in der Goldmine von Amirbar nach seinem Glück.

In den Schluchten der kolumbianischen Anden sucht Maqroll nach seinem Glück. In der Mine Amirbar, benannt nach dem Stöhnen, das die Luft erzeugt, wenn sie ihre Höhlen betritt, schürft er nach Gold. Doch viel leichter als ihre Schätze gibt die Erde die Zeichen der Grausamkeit ihrer Bewohner preis.

Álvaro Mutis
Das Gold von Amirbar
Roman
Aus dem Spanischen von Peter Schwaar
Porträt

Álvaro Mutis (1923–2013) verbrachte einen Teil seiner Kindheit in Brüssel, kehrte jedoch jedes Jahr nach Kolumbien zurück – das Land ist die Inspirationsquelle seines Schreibens.

Porträt
Peter Schwaar (Übersetzung)

Peter Schwaar (*1947) studierte Germanistik und Musikwissenschaft, war Redakteur und ist seit 1987 freiberuflich als Übersetzer tätig.

Cover
 
Den rastlosen und ehrenhaften Abdul Bashur treibt die Sehnsucht nach dem Schiff seiner Träume um die halbe Welt.

Den rastlosen und ehrenhaften Abdul Bashur treibt die Sehnsucht nach dem Schiff seiner Träume um die halbe Welt. Dabei werden er und Maqroll vorübergehend Millionäre, transportieren mit einem Fährschiff Pilger nach Mekka und verlieren beinahe ihr Leben. Und nicht zuletzt sind es die Frauen, die ihre Spuren auf Abdul Bashurs Lebensweg hinterlassen.

Álvaro Mutis
Abdul Bashur und die Schiffe seiner Träume
Roman
Aus dem Spanischen von Peter Schwaar
Porträt

Álvaro Mutis (1923–2013) verbrachte einen Teil seiner Kindheit in Brüssel, kehrte jedoch jedes Jahr nach Kolumbien zurück – das Land ist die Inspirationsquelle seines Schreibens.

Porträt
Peter Schwaar (Übersetzung)

Peter Schwaar (*1947) studierte Germanistik und Musikwissenschaft, war Redakteur und ist seit 1987 freiberuflich als Übersetzer tätig.

Cover
 
»Ich habe mich am Rand von Abgründen bewegt, gegen die der Tod ein Marionettenspaziergang ist.« Gaviero Maqroll
Gaviero Maqroll blickt zurück auf etliche Abenteuer und Weggefährten, die ihre Spuren in seinem Leben hinterlassen haben. Als sein langjähriger Freund tödlich verunglückt, muss er als Vaterersatz für dessen Sohn einspringen. Die Gesellschaft des Kindes eröffnet ihm eine ganz neue Sicht auf eine Welt, die er doch so gut zu kennen glaubte.
Álvaro Mutis
Triptychon von Wasser und Land
Roman
Aus dem Spanischen von Peter Schwaar
Porträt

Álvaro Mutis (1923–2013) verbrachte einen Teil seiner Kindheit in Brüssel, kehrte jedoch jedes Jahr nach Kolumbien zurück – das Land ist die Inspirationsquelle seines Schreibens.

Porträt
Peter Schwaar (Übersetzung)

Peter Schwaar (*1947) studierte Germanistik und Musikwissenschaft, war Redakteur und ist seit 1987 freiberuflich als Übersetzer tätig.

Cover
 
Eine Jagd nach Gerechtigkeit durch die Wirren des 16. Jahrhunderts.
Der junge Jakob Spengler muss vom Waldrand aus zusehen, wie Söldner sein Dorf zerstören und alle Bewohner ermorden. Die Gesichter der vier Anführer brennen sich für immer in sein Gedächtnis. Die Suche nach den Mördern führt ihn um die halbe Welt - bis er schließlich seinem letzten Feind gegenübersteht: dem Mann, der einst alles angeordnet hat.
Gisbert Haefs
Die Rache des Kaisers
Historischer Roman
Porträt

Gisbert Haefs (*1950) ist Autor und Übersetzer, u. a. der Werke von Rudyard Kipling, Jorge Luis Borges, Georges Brassens, Sir Arthur Conan Doyle und Bob Dylan.

Cover
 

»Im Leben von jedem kommt, glaube ich, irgendwann der Moment, in dem er weiß, wer er ist.«

Die junge Su Nuam lebt in einem China, das ihr völlig fremd ist. Aufgewachsen in Buenos Aires, musste sie die Stadt und ihre Freunde eines Tages fluchtartig verlassen. Als sie wieder nach Argentinien reist, wird ihr Tagebuch zum Hüter eines dramatischen Geheimnisses – denn Su Nuam muss sich zwischen Rache und Gerechtigkeit entscheiden.
Federico Jeanmaire
Richtig hohe Absätze
Roman
Aus dem Spanischen von Peter Kultzen
Porträt

Federico Jeanmaire (*1957) studierte Literaturwissenschaften an der Universität von Buenos Aires. Seine Werke wurden in Argentinien u. a. mit dem Premio Clarín ausgezeichnet.

Porträt
Peter Kultzen (Übersetzung)

Peter Kultzen (*1962) studierte Romanistik und Germanistik. Er lebt als freier Lektor und Übersetzer in Berlin.

Cover
 
Australien ist Kult: Endlose Strände, spektakuläre Natur, uralte Kultur und pulsierende Neuzeit.
Australien ist Kult: Endlose Strände, spektakuläre Natur, uralte Kultur und pulsierende Neuzeit.
Australien fürs Handgepäck
Geschichten und Berichte – Ein Kulturkompass
Porträt
Caroline Grafe (Herausgeberin)
Cover
 
»Man muss Japan nicht bis ins Letzte verstehen. Es genügt, dieses Land einfach zu mögen.« Françoise Hauser

Der literarische Reiseführer mit Geschichten und Berichten aus und über Japan.

»Man muss Japan nicht bis ins Letzte verstehen. Es genügt, dieses Land einfach zu mögen.« Françoise Hauser

Japan fürs Handgepäck
Geschichten und Berichte – Ein Kulturkompass
Porträt
Françoise Hauser (Herausgeberin)

Francoise Hauser arbeitet als Journalistin, Buchautorin und interkulturelle Trainerin mit Asien-Schwerpunkt und ist mehrmals im Jahr in Ostasien unterwegs.

Cover
 
»Álvaro Mutis’ gesamtes Werk ist das eines Hellsehers, der genau weiß, dass wir das verlorene Paradies nicht wiederfinden werden. Maqroll ist nicht nur, wie man immer so leichthin sagt, er selbst. Maqroll – das sind wir alle, und deshalb kann er nicht sterben.« Gabriel García Márquez
Mit Maqroll dem Gaviero – dem Späher im Mastkorb – hat Álvaro Mutis eine der vielschichtigsten und faszinierendsten Figuren der Literatur des 20. Jahrhunderts geschaffen. Maqroll, der philosophische Abenteurer und belesene Seefahrer, irrt, getrieben von einer rastlosen Suche, über die Meere und Flüsse dieser Erde, sein eigenes Ich ergründend.
Álvaro Mutis
Die Abenteuer und Irrfahrten des Gaviero Maqroll
Alle sieben Romane
Aus dem Spanischen von Katharina Posada und Peter Schwaar
Porträt

Álvaro Mutis (1923–2013) verbrachte einen Teil seiner Kindheit in Brüssel, kehrte jedoch jedes Jahr nach Kolumbien zurück – das Land ist die Inspirationsquelle seines Schreibens.

Porträt
Peter Schwaar (Übersetzung)

Peter Schwaar (*1947) studierte Germanistik und Musikwissenschaft, war Redakteur und ist seit 1987 freiberuflich als Übersetzer tätig.

Porträt
Katharina Posada (Übersetzung)

Katharina Posada studierte Germanistik, Romanistik und Philosophie und lebt in Heidelberg.

Cover
 
»Fast alle unsere Romanschriftsteller wirken wie Zimmerpflanzen neben diesem Dichter.« Le Figaro
In den Dörfern am Rande des anatolischen Taurusgebirges herrscht der Grundbesitzer Abdi Aga. Der Boden ist so elend, dass fast nur Disteln auf ihm wachsen. Und von jeder Ernte fordert der Aga zwei Drittel. Memed, der Bauernsohn, hat seinen Hass auf sich gezogen. Aus dem schmächtigen, ängstlichen Knaben wird ein Räuber, Rebell und Rächer des Volkes.
Yaşar Kemal
Die Memed-Romane
Vier Bände in Kassette
Porträt
Yaşar Kemal (Autor)

Yaşar Kemal (1923-2015) wird der »Sänger und Chronist seines Landes« genannt. 1997 erhielt er den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, 2008 den Türkischen Staatspreis.

Porträt
Horst Wilfrid Brands (Übersetzung)

Horst Wilfrid Brands (1922–1998) war von 1971 bis 1979 Professor in Frankfurt am Main. Seine Forschungsgebiete waren die Turkologie, die Islamkunde und die Zentralasienkunde.

Porträt
Cornelius Bischoff (Übersetzung)

Cornelius Bischoff (1928-2018) verbrachte seine Jugendjahre in der Türkei und studierte Jura in Istanbul und in Hamburg. Seit 1978 war er als literarischer Übersetzer tätig.

Cover
 
»Fundgrube für Indien-Anfänger und -Fortgeschrittene.« Neue Bücher
Indien - ein Kontinent voller Geheimnisse und Gegensätze. Seit Jahrhunderten sucht Europa ihn zu ergründen. In diesem Lesebuch geben indische Autoren einen breit angelegten und in die Tiefe gehenden Einblick in die Kultur, Geschichte und Philosophie, aber auch in die Realitäten ihres Landes.
Indien fürs Handgepäck
Geschichten und Berichte — Ein Kulturkompass
Porträt

Dieter Riemenschneider forscht zu englischsprachigen Literaturen und Kulturen, insbesondere Indiens, Afrikas und Neuseelands.

Cover
 

In der Silvesternacht im Hotel Haworth ist nicht nur bei Cluedo ein Mörder am Werk.

Die Gäste des edlen Hotels Haworth in Oxford fiebern seit Wochen auf den Silvesterabend hin: das große Kostümgaladinner. Was der fröhlichen Gesellschaft zwischen Scrabbleturnieren und bunten Cocktails allerdings entgeht, ist die erkaltende Leiche in Zimmer Nr. 3. Inspector Morse ermittelt in einem Fall, in dem jeder eine Maske zu tragen scheint.

Colin Dexter
Das Geheimnis von Zimmer 3
Aus dem Englischen von Marie S. Hammer
Porträt
Colin Dexter (Autor)
Colin Dexter (1930-2017) ist der Schöpfer der Krimireihe um Inspector Morse. Er wurde u. a. mit dem Order of the British Empire für Verdienste um die Literatur ausgezeichnet.
Cover
 
Ein mysteriöser Mordfall aus dem Jahr 1859 ist genau das Richtige für den ans Krankenhausbett gefesselten Inspector Morse.

Inspector Morse ermittelt am liebsten bei Bier, Whisky und Zigaretten. Der exorbitante Mangel an körperlicher Betätigung beschert ihm schließlich die Quittung. Nüchtern und ans Bett gefesselt liest er eine Abhandlung über einen Mordfall von 1859. Morse findet etliche Details, die nicht zusammenpassen wollen und beginnt, den Fall neu aufzurollen.

Colin Dexter
Gott sei ihrer Seele gnädig
Aus dem Englischen von Christiane Friederike Bamberg
Porträt
Colin Dexter (Autor)
Colin Dexter (1930-2017) ist der Schöpfer der Krimireihe um Inspector Morse. Er wurde u. a. mit dem Order of the British Empire für Verdienste um die Literatur ausgezeichnet.
Cover
 
Der Wolvercote-Dorn, eine archäologische Kostbarkeit, ist verschwunden, die Besitzerin tot. Wer ist hinter dem Kleinod her?

Die Amerikanerin Laura Stratton hütet eine archäologische Kostbarkeit: den Wolvercote-Dorn. Alles ist für die Übergabe an das Ashmolean Museum vorbereitet, doch kurz vorher wird Stratton tot aufgefunden. Was zunächst nach einem natürlichen Tod aussieht, wird zu einem Fall für Inspector Morse – denn der wertvolle Wolvercote-Dorn ist verschwunden.

Colin Dexter
Der Wolvercote-Dorn
Aus dem Englischen von Ute Tanner
Porträt
Colin Dexter (Autor)
Colin Dexter (1930-2017) ist der Schöpfer der Krimireihe um Inspector Morse. Er wurde u. a. mit dem Order of the British Empire für Verdienste um die Literatur ausgezeichnet.
Cover
 

Hinweisträchtige Gedichte in der Times führen Morse auf die Spuren eines ungelösten Mordfalls.

Inspector Morse genießt seinen Urlaub, als er auf einen seltsamen Brief in der Times stößt. Ein Jahr zuvor war eine Studentin verschwunden, die Ermittlungen liefen ins Leere. Jetzt scheint es, als veröffentliche jemand hinweisträchtige Gedichte. Morse kann nicht widerstehen und folgt den Spuren auf einen verschlungenen Pfad durch die Wytham Woods.

Colin Dexter
Der Weg durch Wytham Woods
Aus dem Englischen von Karin Pelz
Porträt
Colin Dexter (Autor)
Colin Dexter (1930-2017) ist der Schöpfer der Krimireihe um Inspector Morse. Er wurde u. a. mit dem Order of the British Empire für Verdienste um die Literatur ausgezeichnet.
Porträt
Karin Pelz (Übersetzung)
Cover
 
Catulls Liebesgedichte lassen Inspector Morse die dunklen Seiten der Oxford-Universität erkennen.

Die Ermittlungen zum Mord an einem Professor der Oxford-Universität haben kaum Fortschritte gemacht, als Inspector Morse der Fall übertragen wird. Kurz darauf wird der Hauptverdächtige mit derselben Waffe getötet. Zum ersten Mal scheint Morse ratlos. Bis ihn Catulls Liebesgedichte und das Times-Kreuzworträtsel auf die entscheidende Idee bringen.

Colin Dexter
Die Töchter von Kain
Aus dem Englischen von Ute Tanner
Porträt
Colin Dexter (Autor)
Colin Dexter (1930-2017) ist der Schöpfer der Krimireihe um Inspector Morse. Er wurde u. a. mit dem Order of the British Empire für Verdienste um die Literatur ausgezeichnet.
Cover
 

Der Mord in einer schäbigen Nachbarschaft führt Inspector Morse zu einem Machtkampf am noblen Lonsdale College.

Das noble Lonsdale College ist weit weg von den Unruhen der Außenwelt – wie dem Mord an einer jungen Frau. Doch die Ruhe trügt. Am College ist ein Kampf um die Nachfolge des Rektors entbrannt. Morse’ Ermittlungen führen ihn erst durch die Stripclubs von Soho, doch bald deuten die Hinweise zur Universität. Würde jemand für den Rektorposten töten?

Colin Dexter
Der Tod ist mein Nachbar
Aus dem Englischen von Ute Tanner
Porträt
Colin Dexter (Autor)
Colin Dexter (1930-2017) ist der Schöpfer der Krimireihe um Inspector Morse. Er wurde u. a. mit dem Order of the British Empire für Verdienste um die Literatur ausgezeichnet.
Cover
 
Inspector Morse wehrt sich vehement dagegen, die Ermittlungen im Mordfall von Yvonne Harrison zu übernehmen. Hütet er ein dunkles Geheimnis?

Der Tod von Yvonne Harrison beschäftigt die Polizei schon seit einem Jahr. Gefesselt starb sie auf ihrem eigenen Bett, und alles deutet darauf hin, dass sie sich freiwillig in diese Lage begab. Doch unerklärlicherweise will Inspector Morse den Fall nicht übernehmen. Sergeant Lewis quält der Verdacht, dass er ein dunkles Geheimnis hat.

Colin Dexter
Der letzte Tag
Aus dem Englischen von Ute Tanner
Porträt
Colin Dexter (Autor)
Colin Dexter (1930-2017) ist der Schöpfer der Krimireihe um Inspector Morse. Er wurde u. a. mit dem Order of the British Empire für Verdienste um die Literatur ausgezeichnet.
Cover
 
In sechs raffinierten Fällen läuft Inspector Morse noch einmal zur Hochform auf.

Wie führt Inspector Morse die Kurzgeschichte einer Oxford-Absolventin zu ihrem Mörder? Was erwartet Morse und Lewis in Zimmer 231 des Randolph Hotels? Und was passiert, wenn Morse selbst einem brillant ausgeführten Verbrechen zum Opfer fällt? In sechs raffinierten Fällen läuft Inspector Morse noch einmal zur Hochform auf.

Colin Dexter
Ihr Fall, Inspector Morse
Kriminalerzählungen
Porträt
Colin Dexter (Autor)
Colin Dexter (1930-2017) ist der Schöpfer der Krimireihe um Inspector Morse. Er wurde u. a. mit dem Order of the British Empire für Verdienste um die Literatur ausgezeichnet.