Stefan Linster

Cover
 
»Ein begnadetes Kriminalisten-Ekel!« Salzburger Nachrichten
Ein makabrer Leichenfund sorgt für Unruhe auf dem Basar der Stadt in Hindustan: Im Trog des frommen Färbermeisters Sid ul-Cheyr schwimmt der nachtblau eingefärbte Rumpf eines Unbekannten. Inspector Peabody nimmt seine Ermittlungen auf. Doch bei seinem Versuch, Licht in den Fall zu bringen, stößt er in höchsten Kreisen auf Widerstand.
Patrick Boman
Peabody geht in die Knie
Kriminalroman
Aus dem Französischen von Stefan Linster
Porträt

Patrick Boman (*1948) lebte in einer Landkommune und war in verschiedenen Jobs tätig. Die Bücher des viel gereisten Erzählers haben in Frankreich ein breites Publikum erobert.

Porträt
Stefan Linster (Übersetzung)

Stefan Linster lebte zwischen 1971 und 1983 in Frankreich und studierte u. a. Deutsche Philologie und Französisch in Köln. Seit 1989 ist er als Übersetzer tätig.

Cover
 
»Cayre schreibt mit erfrischender Bösartigkeit und fröhlichem Klassen- und Justizhass. Ha, das macht Spaß.« Tobias Gohlis, Die Zeit
Christophe Leibowitz tut seinem erfolgreichen Anwaltskollegen Lakdar einen Gefallen: Für eine Million Euro soll er mittels Rollentausch einen üblen Schurken aus dem Knast holen. Der Coup gelingt, Leibowitz sitzt anstelle des Schurken die Strafe ab und freut sich auf den Lohn, der ihn erwartet. Doch Lakdar wird der Mitwisser Leibowitz lästig …
Hannelore Cayre
Der Lumpenadvokat
Kriminalroman
Aus dem Französischen von Stefan Linster
Porträt
Hannelore Cayre (Autorin)

Hannelore Cayre (*1963) arbeitet in Paris als Strafverteidigerin mit der gleichen Art Klientel wie der Protagonist ihrer Kriminalromane.

Porträt
Stefan Linster (Übersetzung)

Stefan Linster lebte zwischen 1971 und 1983 in Frankreich und studierte u. a. Deutsche Philologie und Französisch in Köln. Seit 1989 ist er als Übersetzer tätig.