Ahmadou Kourouma

Die Nächte des großen Jägers

Roman
Aus dem Französischen von Cornelia Panzacchi
Ein grandioser Zeitroman voll umwerfender Komik, der von der internationalen Kritik als der politische Roman Afrikas gefeiert wurde.
 Taschenbuch
€ 11.90, FR 17.90, €[A] 12.30
Sofort lieferbar
UT 236
384 Seiten
ISBN 978-3-293-20236-8
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 

Sechs Nächte lang lässt sich Koyaga, der große Jäger und Präsident einer fiktiven Republik in Westafrika, sein Leben von einem Griot, einem Hofpoeten, erzählen. Als Sohn eines Kriegshelden und einer großen Zauberin hatte Koyaga ideale Voraussetzungen, erster Mann des Staates zu werden und dies unter Einsatz aller Mittel - Mord, Raub, Korruption, Vergewaltigung - zu bleiben. Doch dann kommt die Demokratisierung und Wahlen stehen an. Aus dem Lobgesang des Hofpoeten wird unmerklich eine bitterböse Anklage jeglichen Machtmissbrauchs.

Kourouma ist gleichzeitig ironisch und authentisch, er ist ein Meister in der Verwendung oraler Sprachkunst und wurde als »afrikanischer Voltaire« bezeichnet.

Stimmen

»Voller Witz und Fantastik, spannend, informativ.«

Uwe Timm, Die Zeit

»Großartig und leidenschaftlich geschrieben, von manchmal beängstigender Aktualität.«

Simone Hamm, DeutschlandRadio

»Köstlich erzählt, mit tausend Einfällen gewürzt.«

Elle

»Hochpoetisch, komisch, scharfzüngig, von unerbittlichem Humor und eminent politisch. Einfach toll!«

Radio France Interantional

»Fesselnd, scharfzüngig und mit großer Fantasie erzählt Kourouma unglaubliche Geschichten«

afroport.de, Deutschland

»Ein ungeheures Lesevergnügen.«

FNAC

»Absolut verblüffend.«

Le Monde diplomatique

»Unbedingt lesen!«

Libre Belgique

»Sarkastisch schildert Kourouma, wie heutige Machthaber europäische und afrikanische Denkweisen für eigene Zwecke nutzen. Ein spannender, hoch politischer Roman.«

Bündner Tagblatt

»In meiner Kindheit war das Donsoma für mich ein Mythos. Mein Vater war Jäger und sang es. Es ist eine mythische Art des Erzählens, und ich verwandte es für meinen Roman, weil ich fürchtete, es verschwinde mit der Globalisierung. Ich wollte es wiederbeleben.«

Ahmadou Kourouma

»Kouroumas Texte trafen (und treffen) den wunden Punkt. >Die Nächte des grossen Jägers< ist ein auch literarisch grossartiges Plädoyer für die Demokratie.«

Raphael Zehnder, WOZ, Zürich

»Kourouma ist vor allem im französischen Sprachraum vielfach für sein Schaffen ausgezeichnet worden. Der Roman ›Die Nächte des großen Jägers‹ wurde in Frankreich mit dem begehrten Prix du Livre gewürdigt. Der Leser verlangt alsbald mehr Lesestoff von diesem Autoren. Nur derartig gelungene literarische Würfe purzeln nicht pausenlos vom Buchstabenhimmel...«

Dago Langhans, Junge Welt, Berlin  Online einsehen

Dokumente

Andere Werke von Ahmadou Kourouma

Andere Werke von Gudrun Honke

Andere Werke von Cornelia Panzacchi

Bibliografie

Originaltitel: En attendant le vote des bètes sauvages (1999)
Originalsprache: Französisch
Erstauflage: 11.7.2002
Auflage: 2