Namibia fürs Handgepäck

Geschichten und Berichte - Ein Kulturkompass
Herausgegeben von Hans-Ulrich Stauffer
Bücher fürs Handgepäck
Namibia – Ein Land mit bewegter Vergangenheit, stolzer Gegenwart und hoffnungsfroher Zukunft
 Taschenbuch
€ 13.95, FR 20.90, €[A] 14.40
broschiert
Sofort lieferbar
UT 553
192 Seiten
ISBN 978-3-293-20553-6
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 

Gerhard Seyfried kartografiert das Land

Margie Orford fahndet in Walvis Bay nach einem Mörder

Dag Henrichsen nimmt an einer Herrensafari teil

André Brink findet in der Wüste einen Menschen

Carmen Rohrbach begegnet wilden Tieren

Georg Brunold weiß um die deutschen Hinterlassenschaften

Henno Martin entschließt sich zu einem Leben im Kuiseb-Canyon

Vinnia Ndadi bestreikt eine Fischfabrik

Ernst Rudolf Scherz entdeckt imposante Felsmalereien

Helmut Kangulohi Angula erlebt sein Land unter südafrikanischer Verwaltung

Giselher W. Hoffmann sieht die Kalahari glühen

Wilhelm Mattenklodt ist Schutztruppler

Meshack Asare erzählt die Geschichte der ersten Menschen Namibias

Helmut Sydow handelt mit Diamanten

Dies und vieles mehr über Namibia …

Stimmen

»Hat man zur Vorbereitung auf seine Namibia-Reise den ›Lonely Planet‹ und den ›Iwanowsky‹ durchgeackert, die Route festgelegt und das Kartenmaterial mit Distanzen und Sehenswürdigkeiten bekrizelt, bietet sich zur entspannteren Einstimmung auf Land und Leute noch die kleine Anthologie ›Namibia fürs Handgepäck‹ an. Hier findet man keine Reisetipps mehr, sondern kurze Auszüge aus literarischen Werken von der kolonialen Vergangenheit bis heute. So verschieden die Autoren, so mannigfaltig ihre Geschichten. Die Schriftsteller unter den 18 ausgewählten Autoren lassen in den Auszügen aus ihren Krimis, historischen Romanen oder Erzählungen ihrer Phantasie zum Teil viel freien Lauf. Die Biologen, Ethnologen und Geologen dagegen halten sich eher an Fakten, und die Zeitzeugen berichten in sehr persönlichen Beiträgen über ihr Leben als Schutztruppler, Kontraktarbeiter in Fischfabriken oder als deutsche Deserteure in der Wüste. Mit jeder Seite, die man wendet, dreht sich auch das namibische Kaleidoskop ein wenig, und dieselben Steinchen ergeben wieder ein ganz anderes Bild. Wer also für die langen namibischen Abende – dunkel wird es das ganze Jahr ungefähr um 19 Uhr – literarisch vorsorgen will, kann wunderbar in diesem Handbuch schmökern und wird sicher fündig.«

Lucie Paska, Neue Zürcher Zeitung

»Eine Lektüre, die eine Mischung aus Reiseführer, Geschichtsbuch und Roman darstellt und sich bestens eignet um einen ersten Eindruck von den Menschen und ihrem Leben in Namibia und der Geschichte des Landes zu vermitteln.«

Cecilia Crome, Afrika Süd, Bonn

Dokumente

Termine

Nachrichten

Links

Autoren-Seiten

Andere Werke von Hans-Ulrich Stauffer

Cover

Die Kapverden – Sehnsuchtsgefühl, Weltoffenheit und gelebte Vielfalt

Cover
Dieser einzigartige Lebensbericht ist die Autobiografie einer Bewegung, ein Dokument ihrer unerfüllten, aber ungebrochenen Hoffnung.

Bibliografie

Originalsprache: Deutsch
Erstauflage: 18.4.2012
Auflage: 5