Gustav Regler

Die Saat

Roman aus dem Bauernkrieg

Ein vergessenes Kapitel deutscher Geschichte

 Taschenbuch
€ 12.95, FR 19.90, €[A] 13.40
Broschiert
Sofort lieferbar
UT 630
384 Seiten
ISBN 978-3-293-20630-4
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 

1493: Die elsässischen Bauern planen den Aufstand gegen die drückende Herrschaft der Fürsten. Doch die »Bundschuh«-Mitglieder werden verraten und hingerichtet. Joß Fritz, einem Schwarzwälder Bauern, gelingt die Flucht. Mit seiner unterm Wams versteckten Bauernfahne taucht er immer wieder dort auf, wo die Bauern sich erheben, und wird zur Legende.

Stimmen

»Spannend geht der Autor auf einen mittelalterlichen Volksaufstand ein, thematisiert aber auch in eben dieser historischen Verkleidung Probleme des antifaschistischen Exils in den ersten Jahren der Nazi-Diktatur. Ein sehr gut lesbares Buch mit blutvollen Gestalten, das in eine längst vergangene geschichtliche Epoche führt und dennoch wieder brandaktuell ist.«

Christiana Steger, Amtsblatt der Stadt Blumberg

»Es geht um ein wenig erfolgreiches, aber kämpferisches und spannendes Kapitel zu Beginn der mittelalterlichen Bauernaufstände. Die Beschreibung, wie vorsichtig und kreativ die Saat für den Mut zu neuen Aufständen gelegt wird, ist beeindruckend. Gustav Regler hat diese Geschichte schon 1936 geschrieben und zog bewusst historische Parallelen zur Motivation für den antifaschistischen Widerstand zu Beginn der Nazizeit.«

Christine Weißenberg, Unabhängige Bauernstimme, Hamm

Dokumente

Termine

Nachrichten

Autoren-Seiten

Andere Werke von Gustav Regler

Bibliografie

Originalsprache: Deutsch
Erstauflage: 11.7.2013
Auflage: 1