Anita Djafari und Juergen Boos (Hg.)

Vollmond hinter fahlgelben Wolken

Autorinnen aus vier Kontinenten

»Denkst du das auch?«, fragte sie. »Dass ich zu lange im Mondlicht geschlafen habe?«

 Taschenbuch
€ 14.95, FR 19.90, €[A] 15.40
Broschiert
Sofort lieferbar
UT 800
352 Seiten
ISBN 978-3-293-20800-1
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 

Das »Zimmer für sich allein«, das Virginia Woolf gefordert hat, haben die schreibenden Frauen längst erobert. Zum 30. Jubiläum des LiBeraturpreises spannt diese Anthologie einen großen Bogen über mehrere Generationen hinweg und öffnet den Blick auf die Verwerfungen modernen Lebens rund um die Welt.

Der LiBeraturpreis wird an schreibende Frauen aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der arabischen Welt verliehen. Als »kleine Schwester« des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels feiert er die vielfältigen Stimmen internationaler, außereuropäischer Schriftstellerinnen.

Mehr über dieses Buch

Maryse Condé, Guadeloupe, bringt im kalten New York drei einsame Frauen zusammen

Jamaica Kincaid, Antigua/USA, begehrt den Schauermann

Edwidge Danticat, Haiti/USA, verliert die eigene Mutter ans Vergessen

Ana María Shua, Argentinien, gönnt der jungen Mutter keine ruhige Minute

Han Kang, Südkorea, sieht die Ehefrau aufblühen wie eine Topfpflanze

Amanda Lee Koe, Singapur, weiß, dass Liebe nicht die große Wahrheit ist

Nguyen Ngoc Tu, Vietnam, erschrickt über die Wut des Vaters auf das Mädchen

Fariba Vafi, Iran, konjugiert die Verben gehen und bleiben in der Familie durch

Ken Bugul, Senegal, sucht Liebe und findet Freiheit in der Polygamie

Meena Kandasamy, Indien, sucht fiebernd das Licht

Diese und viele weitere Stimmen aus aller Welt …

Stimmen

»Der Band versammelt gute Autorinnen, und auch thematisch ist die Auswahl stimmig. Es geht um Liebe und Ehe und immer wieder um das weibliche Rollenverständnis, um Schönheitsideale und Menstruation, um das Verhältnis zwischen Mutter und Tochter, Alter und Demenz, und gelegentlich auch um Frauen in Beruf und Politik. Trotz kultureller Diversität haben die Frauen auf vier Kontinenten viel gemeinsam.«

Eva Karnofsky, SWR, Stuttgart  Online einsehen

»Neunundzwanzig Autorinnen aus aller Welt versammelt dieser Band. Seine Stärke ist nicht nur die stimmliche, thematische und stilistische Vielfalt, sondern auch, dass man mehr davon will.«

Gerrit Wustmann, Der Freitag, Berlin  Online einsehen

»Der Erzählband ist auch deswegen ein Fest, weil die Texte mit gängigen Rollenklischees brechen, mit stereotypen Bildern über Männlichkeit etwa. Traurig-berührende Geschichten wechseln sich mit kraftvoll-komischen ab. Die Protagonistinnen verstehen es, sich männlich dominierte Räume anzueignen, und wenn das nicht funktioniert, sich der erdrückenden Macht zumindest zu entziehen, um sich zur Not eben in eine Pflanze zu verwandeln.«

Riccarda Gleichauf, Faust Kultur, Frankfurt am Main  Online einsehen

»Jede der ausgewählten Autorinnen erschafft ihre ganz eigene Welt und trotz unterschiedlicher Schreibstile fügen sich doch alle Geschichten und Gedichte flüssig lesbar ineinander und zeigen die bunten Farben des modernen Lebens, aber auch die Schattenseiten.«

Susanne Korbel, EKZ Bibliotheksservice, Reutlingen  Online einsehen

»Eine sehr gelungene Anthologie, da sie kontrastreich Texte verschiedener Autorinnen enthält. Der vollkommen unterschiedliche Sound der einzelnen Verfasserinnen macht den besonderen Reiz aus. Die Themen- und die Stilvielfalt entführen den Leser in vier Erdteile. Wer sich für den weiblichen Blick in verschiedenen Ländern interessiert, wird hier viele wunderbare Texte finden.«

Sigrid Grün, Glarean Magazin, Emmenbrücke  Online einsehen

Dokumente

Termine

Nachrichten

Links

Autoren-Seiten

Andere Werke von Anita Djafari

Cover

»Ein Roman, der an die Schönheit und Einfachheit alter Volkssagen heranreicht.« The Guardian, London

Andere Werke von Juergen Boos

Bibliografie

Originalsprache: Deutsch
Erstauflage: 16.7.2018
Auflage: 1