Jörg Juretzka mit dem Glauser-Preis 2022 ausgezeichnet!

Die Taschenbücher im Unionsverlag

   

Holger Fock

Holger Fock, geboren 1958 in Ludwigsburg, studierte Theaterwissenschaft, Germanistik und Philosophie. Er übersetzt seit 1983 französische Belletristik und wissenschaftliche Literatur, u. a. Gegenwartsautoren wie Andreï Makine, Cécile Wajsbrot (beide zusammen mit Sabine Müller), Pierre Michon und Antoine Volodine. 2011 wurde er zusammen mit Sabine Müller mit dem Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis ausgezeichnet. Er lebt bei Heidelberg.

Ausführliche Biografie

Stimmen

Dokumente

Termine

Nachrichten

Holger Fock besuchen

    Werke von Holger Fock

    Cover
    »Ich werde Taba-Taba grüßen, der auf den Stufen sitzt. Dann werde ich mich in die Küche setzen und trällern: Dreimal umfuhr auf wechselvollen Seereisen ich der Erde Rund.«
    Cover
    Leo Trotzki, Frida Kahlo und Malcolm Lowry im Land der Geister.
    Cover
    Entdecker oder Eroberer? Auf den Spuren von Pierre Savorgnan de Brazza.
    Cover
    Die dramatische Spurensuche durch Kambodschas Vergangenheit.
    Cover
    »Das packende, sinnliche Porträt eines genialen Wissenschaftlers, Autodidakten und Bahnbrechers. Und, ganz nonchalant, auch das elegante Porträt einer Epoche.« Ingeborg Waldinger, Neue Zürcher Zeitung