Cover

Stephen Landrigan und Qais Akbar Omar

Shakespeare in Kabul

Ein Aufbruch in drei Akten
Aus dem Englischen von Inge Uffelmann
Ein außergewöhnlicher Augenblick der Hoffnung
 Hardcover
€ 21.95, FR 29.90, €[A] 22.60
Broschiert
Sofort lieferbar
250 Seiten
ISBN 978-3-293-00454-2

 

Die Welt horchte auf, als nach der Befreiung von der Talibanherrschaft eine Gruppe afghanischer Schauspielerinnen und Schauspieler Shakespeares Verlorene Liebesmüh in Kabul aufführte. Zum ersten Mal seit über dreißig Jahren standen Männer und Frauen – unverschleiert – gemeinsam auf einer Bühne und spielten eine Liebeskomödie! Nichts hätte die Welle der Hoffnung, die in der Zeit nach den Taliban durch das Land zog, mitreißender verdeutlichen können.

Aber während der intensiven Proben tauchen ungeahnte Konflikte und neue Bedrohungen auf. Für jeden einzelnen Teilnehmer wird das Projekt zu einer existenziellen Herausforderung. Die Schauspielerinnen und Schauspieler bringen sich und ihre Familien in Gefahr. Die europäische Regisseurin findet sich bei der Arbeit nicht zurecht in den afghanischen Traditionen. Alte Wunden und traumatische Erfahrungen aus der Kriegs- und Terrorzeit brechen wieder auf. Shakespeares Text, der dramatische Alltag in Kabul und die globalen Konflikte der Kulturen überkreuzen sich mit dem Schicksal der Beteiligten. Bis zuletzt ist unsicher, ob die Premiere zum Triumph oder zur Katastrophe wird.

Stimmen

»William Shakespeare hätte sich gewundert, was seine Stücke heute noch zu bewegen vermögen. Selbst in einem von religiösen Kriegen zerrissenem Land wie Afghanistan. Das Buch Shakespeare in Kabul erzählt von dem einzigartigen Experiment, ein Stück des britischen Dichters auf eine afghanische Bühne zu bringen. Auch bei den Zuschauern, die sich in Scharen einfanden, war die Resonanz überwältigend. Shakespeare in Kabul, das war auch eine sehr politische Botschaft: Nur durch die Vertreibung der Taliban war es möglich geworden, eine Liebesgeschichte auf die Bühne zu stellen. Ein Tabu wurde gebrochen, Hoffnung geschürt.«

Lilo Solcher, www.lilos-reisen.de

»Die Begeisterung der Schauspieler übertrug sich auf die Zuschauer, und am Ende der Aufführung wurde manchmal gemeinsam gesungen, und auch wenn es zuletzt Beatles-Songs waren: Shakespeare wurde hier zum afghanischen Dichter.«

Wilhelm Roth, Die Deutsche Bühne, Köln

Dokumente

  Bestellen
 Hardcover € 21.95, FR 29.90, €[A] 22.60
Komfortbestellung: Sie zahlen mit Rechnung nach Erhalt der Bücher.
Versandkostenfrei ab einem Bestellwert von € 30.-
Noch keine Titel im Warenkorb

Termine

Nachrichten

Links

Andere Werke von Stephen Landrigan

Andere Werke von Qais Akbar Omar

Andere Werke von Inge Uffelmann

Bibliografie

Originaltitel: Shakespeare in Kabul
Originalsprache: Englisch
Erstauflage: 21.2.2013
Auflage: 1