Francisco Coloane

Der letzte Schiffsjunge der Baquedano

Roman
Aus dem Spanischen von Willi Zurbrüggen
»Coloane ist ein neuer Jack London.« Alvaro Mutis
 Taschenbuch
€ 7.90, FR 14.90, €[A] 8.20
broschiert
Vergriffen. Termin Neuausgabe unbestimmt
UT 159
96 Seiten
ISBN 978-3-293-20159-0
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 

Zu Anfang dieses Jahrhunderts verlässt das Schulschiff der chilenischen Marine den Hafen von Talcahuano. Auf seiner letzten Fahrt nimmt es Kurs auf Kap Horn. An Bord ist ein blinder Passagier, der fünfzehnjährige Alejandro, der um jeden Preis Matrose werden will. Auf der Reise lernt er das harte Leben auf See und eine unbekannte Welt an der Südspitze der bewohnten Welt kennen.

Mit diesem kleinen Roman, seinem ersten, fand Francisco Coloane Anfang der Vierzigerjahre in Lateinamerika seine größte Leserschaft unter Erwachsenen und Jugendlichen.

Stimmen

»Wie in einer Zeitblase fühlt man sich, wenn man den schmalen Roman heute liest.«

Thomas Kastura, Rheinischer Merkur

»Francisco Coloanes ’Letzter Schiffsjunge auf der Baquedano’ kann eine eigene Faszination auf den Leser ausüben, weil es die Erlebnisse eines Jungen in einem unbekannten Teil der Welt authentisch vermittelt und damit vielleicht die Sehnsucht weckt nach einer Zeit und Welt, die längst vergangen sind.«

Hans Joachim Wild, Christ sein weltweit

»Das Buch erzählt von der Suche eines Jungen nach seinem Bruder, bietet viel maritimes Flair und ist ein Stück dichte Literatur.«

Heilbronner Stimme

»Schon 1940 in Chile erschienen, packt das Buch auch heute noch mit seiner gekonnten Erzählweise und prägnanten Schilderung.«

Nils Jensen, Buchkultur

»Bleibt nur zu hoffen, dass die Fortsetzung zu dieser Geschichte, die Coloane im Jahre 1945 unter dem Titel ’Die Eroberer der Antarktis’ veröffentlichte, bald in deutscher Übersetzung zugänglich sein werden.«

Basler Zeitung, Magazin

»Coloane bedient zwar Klischees, die zu jeder Abenteuergeschichte gehören, erzählt jedoch auf lebendige und realistische Weise, läßt seine Helden auch Gefühle wie Angst und Rührung erleben und stellt die Zustände nüchtern dar. Die Lektüre ist lohnend und kann dem Leser tiefere Einblicke in die Welt des Gran Sur des chilenischen Südens ermöglichen.«

Ulla Varchmin, Tranvia

»Die äussere und innere Reise des Schiffsjungen wird einfühlsam wiedergegeben.«

Fremde Welten
 

Andere Werke von Francisco Coloane

Cover
»Im Land des Feuers, des Bluts und der Tränen klingt Coloanes Stimme wie der Wind.« Le Soir
Cover
»Geschichten, die von Gischt durchdrungen sind, die unsere Ruhe stören und die kristallenen Lüster an der Decke erzittern lassen.« Luis Sepúlveda

Andere Werke von Willi Zurbrüggen

Cover
»Ein großartiger Meeresroman!« Paul Ingendaay, F.A.Z.
Cover
»Im Land des Feuers, des Bluts und der Tränen klingt Coloanes Stimme wie der Wind.« Le Soir
Cover
»Geschichten, die von Gischt durchdrungen sind, die unsere Ruhe stören und die kristallenen Lüster an der Decke erzittern lassen.« Luis Sepúlveda

Bibliografie

Originaltitel: El último Grumete de la Baquedano (1941)
Originalsprache: Spanisch
Erstauflage: 9.2.2000
Auflage: 1