China fürs Handgepäck

Geschichten und Berichte – Ein Kulturkompass
Herausgegeben von Françoise Hauser
Bücher fürs Handgepäck
Beständigkeit und Fortschritt – nirgendwo auf der Welt vereinigen sich diese beiden Pole so imposant wie im Reich der Mitte
 Taschenbuch
€ 12.90, FR 19.90, €[A] 13.30
broschiert
Sofort lieferbar
UT 438
256 Seiten
ISBN 978-3-293-20438-6
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 

Peter Hessler lässt sich in einem chinesischen Dorf nieder

Pu Yi erinnert sich an seine Zeit als Kaiser von China

Paul Theroux erlebt seine Wunder mit Flugzeug und Bahn

J.C. Chang isst stets mit Stäbchen

Gerhard Schweizer sucht einen Weg durch das Labyrinth der Religionen

Joseph Needham preist den chinesischen Erfindungsreichtum

Yu Hua schlägt sich den Bauch voll

Dai Qing durchlebt noch einmal die Kulturrevolution

Wolfgang Hirn sorgt sich um die Umwelt

Adeline Yen Mah erklärt Konfuzius und Fengshui

Hugo de Burgh erforscht, was Familie bedeutet

Fons Tuinstra prüft den Stand der Demokratisierung

Dies und vieles mehr über China …

Stimmen

»Dieses Buch zeigt China unter außerordentlich differierenden Perspektiven. Jeder der insgesamt 22 Autorinnen und Autoren beleuchtet einen speziellen Aspekt Chinas oder erzählt persönliche Erfahren China betreffend. Erzählungen von amüsanten Begebenheiten im Alltag lassen den Leser schmunzeln, es findet sich fast für jeden etwas, ohne dass das Buch in Beliebigkeit ausartet, vielmehr ist es äußerst lesenswert, und zwar selbst für den China-Erfahrenen.«

Harald Krause-Leipoldt, Deutsche Lehrer im Ausland, Münster

»Sehr empfehlenswert für Leser, die sich in überschaubarer Weise mit China beschäftigen wollen. Texte über den Alltag, das Essen, die Religion, die Literatur, das Familienleben oder Umweltprobleme erleichtern den Einstieg in das komplexe Land.«

Eleone und Jürg Baumberger, Schweiz - China, Basel

»Dieser Sammelband zeigt das moderne China zwischen Konsum und Geisterglauben, Sozialismus und Subkultur und lässt chinesische wie auch ausländische Stimmen gleichermaßen vernehmen.«

Petra Reichardt, China Contact, Berlin

»Die Sammlung leistet, was Reiseführer und Geschichtswerke nicht können: Sie beleuchtet vermeintlich seltsame Aspekte des chinesischen Alltags, die dem Reisenden unterwegs immer wieder begegnen, die kleinen Rätsel des Reichs der Mitte, die der Europäer ungelöst mit nach Hause nimmt. Wer als für den Zwischenstopp im Café am Bund, die Yangzi–Kreuzfahrt oder abends im Hotel die passende Schmöker–Lektüre sucht: Bitteschön, hier ist sie.«

In Asien, Frankfurt

»Eine ideale Lektüre während des Flugs in das Reich der Mitte. Hinter dem Titel ›Reise nach China‹ verbirgt sich eine ausgezeichnete Sammlung von Texten. Der Kreis der Autoren reicht vom letzten Kaiser Pu Yi bis zum früheren BZ-Korrespondenten Harald Maas.«

Badische Zeitung, Freiburg

»Man erhält einen Einblick in die chinesische Seele, eine Ahnung dessen, was das chinesische Volk bewegt – und bekommt mit Kapiteln wie dem von Thomas Gonschior über die chinesische Sprache Rückendeckung von Europäern, die über die gleichen Dinge staunen, über die man bei dieser Reise ins Land der Mitte stolpert. Diese erfrischend heterogene Sammlung von Geschichten in und über China zeigt 22 der unzähligen Facettten Chinas.«

Hanna Markones, www.schenken.net, Freiburg

Dokumente

Nachrichten

Links

Autoren-Seiten

Andere Werke von Françoise Hauser

Cover

Korea - die unerforschte Seele Asiens

Cover
Belgien – ein Land mit Savoir-vivre, reizvollen Widersprüchen und liebenswerten Eigenheiten
Cover
Die Malediven – ein wundersames Inselreich mit vielen Gesichtern
Cover
Hongkong – hypermoderne Metropole voller Überraschungen und Widersprüche
Cover
»Man muss Japan nicht bis ins Letzte verstehen. Es genügt, dieses Land einfach zu mögen.« Françoise Hauser

Bibliografie

Originalsprache: Deutsch
Erstauflage: 19.2.2009
Auflage: 2