New York

Cover
 
»Auch nach Jahren wirken seine Bücher noch so hart, beunruhigend und radikal wie am ersten Tag.« Eberhard Falcke, NDR
An der Theke ein Mann, ein Weißer zur falschen Zeit am falschen Ort. Grund genug für eine Messerstecherei, eine wilde Flucht. Ein Schuss, und der Weiße liegt tot auf der Straße. Für Grave Digger Jones und Coffin Ed ein klarer Fall. Doch dann stellt sich heraus, daß die Waffe des jungen Sonny eine Schreckschusspistole ist.
Chester Himes
Harlem-Romane
Die Geldmacher von Harlem, Heiße Nacht für kühle Killer, Fenstersturz in Harlem
Kriminalroman
Aus dem Englischen von Alex Bischoff
Porträt

Chester Himes (1909–1984) hat die Kriminalliteratur radikalisiert und literarisch endgültig emanzipiert. Er lebte in den USA, Frankreich und Spanien.

Cover
 

Der Blick der Dienstmädchen auf die feine New Yorker Gesellschaft

Vornehme New Yorker wohnen in Herbert’s Retreat. Hier beherrscht man die eisernen, aber unklaren Regeln einer exklusiven Gesellschaft und verfügt über die besten irischen Dienstmädchen. Aus deren Perspektive wirft Maeve Brennan einen Blick auf die noble Herrschaft, mit feinem Gespür für menschliche Schwächen, falsche Töne und eitle Gewissheiten.

Maeve Brennan
Tanz der Dienstmädchen
New Yorker Geschichten
Aus dem Englischen von Hans-Christian Oeser
Porträt
Maeve Brennan (Autorin)
Maeve Brennan (*1917) war irisch-amerikanische Schriftstellerin und Journalistin. Von 1949 bis Anfang der 1970er Jahre arbeitete sie für den New Yorker. Sie starb 1993 in New York.
Porträt
Hans-Christian Oeser (Übersetzung)
Hans-Christian Oeser (*1950) arbeitet als Übersetzer, Herausgeber und Autor in Berlin und Dublin. 2010 wurde er mit dem Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Preis ausgezeichnet.
Cover
 
Das Babel der New Yorker Architekten

Als der junge Italiener Silvio Balestri 1914 nach New York auswandert, wird er von einem einzigen Gedanken beherrscht: Er will einen zweiten Turm zu Babel bauen. Als er für ein aufstrebendes Architekturbüro die undichte Stelle im Wettlauf gegen die Konkurrenz finden soll, gerät er in ein unentwirrbares Geflecht aus Intrigen.

Pablo De Santis
Die sechste Laterne
Roman
Aus dem Spanischen von Claudia Wuttke
Porträt

Pablo De Santis (*1963) wurde in seiner Heimat Argentinien mit Jugendbüchern bekannt. Den internationalen Durchbruch schaffte er mit den Romanen Die Fakultät und Die Übersetzung.

Porträt
Claudia Wuttke (Übersetzung)

Claudia Wuttke (*1966) ist nach vielen Jahren als Lektorin als freiberufliche Literaturagentin und Übersetzerin tätig.