Juri Rytcheu

Polarfeuer

Roman
Aus dem Russischen von Antje Leetz

Die Fortsetzung von »Traum im Polarnebel«

 Taschenbuch
€ 9.90, FR 14.90, €[A] 10.20
Broschiert
Sofort lieferbar
UT 452
352 Seiten
ISBN 978-3-293-20452-2
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 

Der Kanadier John MacLennan hat sich für ein Leben bei den Tschuktschen entschieden. Eine Schamanin hat ihm nach einem Unfall das Leben gerettet, seither hat er diese uralte Kultur kennen- und lieben gelernt. Aber die »Zivilisation«, die er hinter sich gelassen hat, um eine erfüllte Zukunft bei den Tschuktschen zu finden, holt ihn ganz unerwartet wieder ein: Der äußerste Osten Sibiriens wird von den Umwälzungen der Russischen Revolution erfasst. John McLennan gerät in den Strudel der Weltgeschichte, sein Lebensglück steht auf dem Spiel.
In der Sowjetunion konnte »Polarfeuer« nur zensiert erscheinen. Für die deutsche Übersetzung hat Juri Rytchëu nun die ursprüngliche Fassung wieder hergestellt.

Stimmen

»Die Geschichte des Kanadiers in Sibirien in Zeiten der Russischen Revolution beruht auf einem historischen Vorbild. In Literatur verwandelt hat sie mit sprachlicher Meisterschaft der Sohn eines Jägers aus dem kleinen, nur 1200 Menschen zählenden Volk der Tschuktschen, Juri Rytchëu, der seinem Volk und dessen ursprünglicher Welt nicht nur in diesem, sondern in vielen weiteren Romanen – alle im Unionsverlag eschienen – ein Denkmal gesetzt hat.«

Manfred Egenhoff, Deutsche Lehrer im Ausland, Münster

»Deutlich zeigt Rytchëu auf, was sein Volk durch den unheilvollen Einfluss der Weißen verloren hat. Gleichzeitig hütet er sich aber davor, das ursprüngliche Leben seines Volkes zu beschönigen oder paradiesische Zustände heraufzubeschwören.«

Anita Ruckerbauer, Bibliotheksnachrichten, Salzburg

»Ein erzählstarkes Buch mit vielen Informationen zu einem vergessenen Volk.«

Carmen Planas Balzer, Buchprofile, Bonn

»Rytchëu erweist sich auch in dieser Fortsetzung seines Romans ›Traum im Polarnebel‹ als kluger, gestaltungsfähiger und nicht selten erregender Erzähler.«

Rainer Hartmann, Kölner Stadt-Anzeiger
 

Dies ist ein Liebling aus 40 Jahren

Jacqueline Masuck
Dussmann KulturKaufhaus Berlin
Weil... ich an der Seite des Kanadiers John MacLennan und der jungen Witwe Pylmau ganz tief eintauchen konnte in das Leben der Tschuktschen auf jener Insel an der Beringsee. Ich habe den starken Wind gespürt, der die Eisdecke des Ozeans auseinander treibt. Ich bin Walrossen, Robben und Eisbären begegnet, wenn die Kanus weit aufs Meer hinausfuhren. Ein unvergesslicher Roman, der mich tief getroffen hat.

Nachrichten

Autoren-Seiten

Porträt
(Übersetzung)

Andere Werke von Juri Rytchëu

Cover

Drei große Autoren erzählen von der Kraft und Vitalität des Schamanismus.

Cover
Von einem, der auszog, das Lieben zu lernen …
Cover
In einem großen Bilderbogen erzählt Juri Rytchëu sein Leben.
Cover
Zwei Generationen nach »Traum im Polarnebel« brechen zwei Amerikaner auf, die verlorene Welt ihres Großvaters zu suchen. Aber die Tschukotka hat sich dramatisch verändert.
Cover

Ein zauberhaftes Märchen darüber, wie man die Liebe und seinen Platz in der Welt findet.

Cover
Familiengeschichte, Epos des eigenen Volkes und Schöpfungsmythos verschmelzen in diesem Roman.
Cover
Nach »Traum im Polarnebel« macht Juri Rytchëu erneut eine wahre Geschichte zum Ausgangspunkt eines großen Romans über das Fortleben einer Kultur, die »älter ist als die Pyramiden«.
Cover
»Er war wie ein Wal, der den Anschluss an seine Herde verloren hatte.«
Cover
»Man wollte uns Tschuktschen ins Paradies führen und ließ uns auf halbem Weg stehen. Das haben wir überlebt, also werden wir auch in Zukunft mehr schlecht als recht weiterleben.« Juri Rychtëu
Cover
»Eine poetische Saga. Die Spannung ist enorm.« Süddeutsche Zeitung
Cover
»Rytchëus Erzählung behandelt auf gekonnt-unterhaltsame Weise und mit viel Gespür für kleine Details das brisante Thema der Auseinandersetzung zwischen ’Zivilisation’ und ’primitiver Kultur’, ohne dabei moralisierend den Zeigefinger zu erheben.« Kölner Illustrierte
Cover
»Der große Zauberer des Nordens heißt Juri Rytchëu.« Crescendo
Cover
»Es ist etwas ganz und gar Unwiderstehliches in Rytchëus Beschreibung der arktischen Jahreszeiten und Lichtverhältnisse.« Die Zeit
Cover
Rytchëu erfüllt seine Geschichte mit einer Wärme, die die Kälte und das Eis vergessen lässt. Ein Márquez der Eiswüste.« foglio

Andere Werke von Antje Leetz

Cover
Von einem, der auszog, das Lieben zu lernen …
Cover
In einem großen Bilderbogen erzählt Juri Rytchëu sein Leben.
Cover

Ein zauberhaftes Märchen darüber, wie man die Liebe und seinen Platz in der Welt findet.

Cover
Familiengeschichte, Epos des eigenen Volkes und Schöpfungsmythos verschmelzen in diesem Roman.

Bibliografie

Originaltitel: Inej na poroge (Moskau, 1971)
Originalsprache: Russisch
Erstauflage: 21.4.2009
Auflage: 1