Cover

Garry Disher

Barrier Highway

Kriminalroman
Aus dem Englischen von Peter Torberg
Ein Constable-Hirschhausen-Roman (3)
Hirsch patrouilliert, und die Kontrolle schwindet.
 Hardcover
€ 22.00, FR 30.00, € [A] 22.70
Gebunden
Sofort lieferbar
352 Seiten
ISBN 978-3-293-00572-3

Bitter Wash Road (1)
Hope Hill Drive (2)
Barrier Highway (3)
 

Tivertons sirrend heißer Sommer, der müde Steinmauern zermalmt und träge Windräder unter seiner Hitze in die Knie zwingt, wird von einem kalt grünen Winter abgelöst. Unentwegt fährt Constable Hirschhausen über die einsamen Landstraßen, um nach dem Rechten zu sehen.

Oft sind es Kleinigkeiten, mit denen das große Verbrechen sich ankündigt. Ein Unterwäschedieb in den Gärten. Ein randalierender Vater an der Grundschule. Ein vernachlässigtes, eingesperrtes Kind. Familien unter Druck, finanzielle Probleme. Hirsch weiß genau, wie leicht solche Fälle eskalieren können, und bemüht sich mit einfühlsamer Autorität um Kontrolle. Bis sie ihm entgleitet.

Stimmen

»Constable Hirschhausens Fälle im ›Land des Ungesehenen, Ungehörten‹: Damenwäschediebstahl, Waldfrevel, Erbschleicherei, Immobilienschwindel, Totschlag, Vernachlässigung von Kindern, religiöser Wahn. Pointillismus pur mit einem einfühlsamen, klugen Dorfpolizisten. Meisterhaft.«

Krimibestenliste Deutschlandfunk Kultur  Online einsehen

»Garry Disher ist der Großmeister des australischen Thrillers. In der Constable-Hirschhausen-Reihe prallen ausgefahrene Schotterpisten und toxische Einsamkeit aufeinander, Jagdgewehre, Familiendramen und lebenslange Enttäuschungen. Disher gelingt es, vor dem Hintergrund des wüsten australischen Hinterlands und der kaputten, mit Frost überzogenen Welt von Tiverton das Bild einer Gesellschaft mit immer schwächer werdenden Bindungskräften zu zeichnen: ›Hirsch konnte die Kälte in all den Gemäuern spüren.‹«

Kolja Mensing, Der Tagesspiegel  Online einsehen

»Selbst in dem herausragenden Gesamtwerk von Disher ein besonderes Buch. Ein experimenteller Kriminalroman, ohne dies jemals großspurig auszustellen. Moderne, gegenwärtige Literatur in ihrem besten Sinne.«

Thomas Arslan, Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Leichthändig gelingt es Disher, eine vordergründig unspektakuläre Handlung virtuos zu einer faszinierenden Geschichte zu verdichten. Dass die einen packt, liegt vor allem auch an der empathischen Zeichnung des immer leicht melancholisch wirkenden Polizisten mit all seinen Fehlern und Macken. Mit Barrier Highway ist Hirsch jetzt definitiv ein Serienheld. Ein Highlight für Krimi-Freunde.«

Hanspeter Eggenberger, Tages-Anzeiger  Online einsehen

»Die Menschen müssen hart arbeiten für ihr (Über-)Leben und nicht wenige bleiben dabei auf der Strecke. Garry Disher schildert das erstklassig: Oft reichen ein paar wenige Sätze, um Figuren und Szenarien vor dem inneren Auge entstehen zu lassen – die Einsamkeit im Outback, die Sturheit der Bewohner, die oft einfach nur Verzweiflung ist. Das alles verdichtet sich zum facettenreichen, atmosphärischen Krimi. Meisterlich!«

Marianne Fischer, Kleine Zeitung

»Garry Disher ist ein nüchterner, fast könnte man sagen kaltblütiger Erzähler. Ein so guter Stilist, dass er den Drama-Pegel mit zusätzlicher Action hochschrauben könnte, wenn er das wollte. Oder auf Witzigkeit setzen könnte. Aber er passt sich der Ernsthaftigkeit und Rechtschaffenheit seines Provinzpolizisten an, zu dem Melodramatik – und sei es auch nur für einen Moment – tatsächlich nicht passen würde.«

Sylvia Staude, Frankfurter Rundschau

»Garry Disher ist der König des australischen Krimis – ein wahrer Meister und Könner. Wer bisher noch nichts über Constable Hirschhausen weiß, könnte auch mit Barrier Highway anfangen. Besser geht Krimi nicht.«

Doppelpunkt, Nürnberg

»Nach Bitter Wash Road und Hope Hill Drive zieht Garry Disher auch im dritten Fall des sympathischen Ermittlers Paul Hirschhausen alle Register seines Könnens. Virtuos verknüpft er die einzelnen Handlungsfäden, verdichtet nach und nach die von Verschrobenheit, Spießbürgertum und menschlichen Abgründen aufgeheizte Atmosphäre, steigert Tempo und Dramatik bis zum kompromisslosen Showdown. Ganz großes Kino! Ein Muss für Leute, die spannende Unterhaltung allein nicht für ausreichend halten, sondern darüber hinaus Wert auf erstklassige Literatur legen.«

Zeitenwende

»Was wie eine skurrile Krimikomödie beginnt, entwickelt am Ende große Spannung. Disher ist der Großmeister des australischen Polizeithrillers, und wie er hier all die scheinbar isolierten Handlungsfäden verknüpft zu einer stimmigen Geschichte, das ist einmal mitreißende Erzählkunst.«

Ralf Stiftel, Westfälischer Anzeiger

»Disher in seiner ruhigen Erzählweise bringt die Atmosphäre dieses Landstrichs bis in unsere Wohn- und Lesezimmer.«

Stephan Schwammel, Eschborner Stadtmagazin  Online einsehen

»Viel zu schnell ist die extrem kurzweilige Lektüre zu Ende, die von Peter Torberg übersetzt wurde. Danach stellt sich erneut ein unbändiger Lesehunger nach mehr ein. Und da spielt es keine Rolle, ob man nach den vorherigen Büchern mit Paul Hirschhausen oder einem anderen aus dem großen Disher-Repertoire greift. Seine Bücher kann man nur lieben und immer wieder lesen.«

Sabine Bovenkerk-Müller, Schreiblust – Leselust  Online einsehen

»Zum dritten Mal schickt der vielfach ausgezeichnete Australier Garry Disher seinen unspektakulären, sympathischen Protagonisten in die Wüste zu einer stetig mehr an Tempo gewinnenden Bestandesaufnahme im Niemandsland, und wie stets bringt er neben packender Polizeiarbeit auch eindrückliche Sozialstudien zurück – ein Krimi der Meisterklasse!«

Heinz Storrer, Schweizer Familie

»Das Setting, die Atmosphäre ist überragend. Was Anfänge betrifft, dürfte dieser Roman schwer zu toppen sein. Auf wenigen Seiten entwirft Disher eine herausragende, komplexe Szenerie. Bereits am Ende des ersten Kapitels bleibt einem beinahe das Herz stehen, nicht umzublättern ist einfach unmöglich. Schlicht meisterhaft.«

Sue Turnbull, The Sydney Morning Herald  Online einsehen

»Genauso genial wie Bitter Wash Road und Hope Hill Drive. Ausnehmend gut geschrieben, bestätigt Garry Disher mit seinem dritten Hirsch-Roman einmal mehr seine Stellung als Meister des Outback-Noir.«

Canberra Weekly  Online einsehen

»Hier geht es um viel mehr als nur einen Kriminalfall. Disher hat einen scharfen Sinn für das Soziologische. Tiverton und seine Bewohner repräsentieren einen Mikrokosmos des ländlichen Lebens. Die Handlung wird niemals hastig vorangetrieben, sondern exquisit serviert. Niemals können wir uns sicher sein, wem wir vertrauen können, Wahrheiten sind stets ungewiss. Währenddessen schmecken wir den Staub, hören den Regen und atmen dieselbe Luft wie Dishers Figuren.«

Tony Birch, Australian Book Review  Online einsehen

»Spannendes umblättern garantiert. Hier hat sich Garry Disher wieder selbst übertroffen. Seine Romane sind Perlen der Kriminalliteratur.«

Horst Tress, Magazin Köllefornia  Online einsehen

»Von Roman zu Roman schärft sich Dishers gesellschaftskritischer Blick auf die australische Gesellschaft. Aber was er hier schafft, ist einfach grandios: Hinter der leisen, aber beständig wachsenden Spannung bewegen sich alle Charaktere auf so menschliche und nachvollziehbare Weise, dass man von der ersten Seite an das Gefühl hat, Teil dieser Kleinstadt im Outback zu sein.«

Susanne Rikl, Gute Bücher Lesen  Online einsehen

»Es sind die kleinen Momente, die den Roman so besonders machen. Die Gesellschaft, die Dorfgemeinschaft sind Garry Disher genauso wichtig wie das Verbrechen.«

Patricia Karvelas, ABC Radio National, Sydney

»Kaum einer beherrscht den Outback-Krimi so verlässlich gut wie Garry Disher. Durchdacht ausgelegt, bewegen sich die Handlungsstränge gekonnt aufeinander zu und vereinen sich in einem spannenden Finale. Bildhaft führt er einem die Hoffnungslosigkeit auf den heruntergekommen Farmen vor Augen, ohne je auf seine Figuren herabzublicken. Hirsch, schlauer als er aussieht, ist kein Superheld, sondern ein Mann, der versucht, in einer schwierigen Situation sein Bestes zu geben. Beeindruckend, fesselnd, tiefgehend und sehr unterhaltsam.«

Jeff Popple, Murder, Mayhem and Long Dogs  Online einsehen

»Disher ist ein Meister der Inszenierung: Die trockene, kalte Einsamkeit des südaustralischen Outbacks erwacht auf Hirschs Routinefahrten zu abgelegenen Farmen zum Leben. Sehr empfehlenswert.«

Pat Pledger, ReadPlus  Online einsehen

»Australien im Winter, ein ungewöhnliches Setting für einen Protagonisten, der ein großer Sympathieträger ist. Fest steht eins, die Serie kann gerne weitergehen.«

Jörg Kijanski, booknerds.de
 
  Bestellen
 Hardcover € 22.00, FR 30.00, € [A] 22.70
Komfortbestellung: Sie zahlen mit Rechnung nach Erhalt der Bücher.
Noch keine Titel im Warenkorb
Versand DEUTSCHLAND / SCHWEIZ / ÖSTERREICH:
Kostenfrei ab Bestellwert €/CHF 25.-
Darunter pauschal €/CHF 3.-

Nachrichten

Autoren-Seiten

Andere Werke von Garry Disher

Cover

»Ein ruraler Noir-Roman der Extraklasse, mit dem der mehrfach preisgekrönte Autor einmal mehr beweist, dass er zu den Besten der aktuellen Kriminalliteratur zählt.« Tages-Anzeiger

Cover
Ein jahrealtes Skelett, ein ungeklärter Mordfall und vergessene Geheimnisse – ein Fall für Sergeant Alan Auhl.
Cover
Ein Vergewaltiger in Polizeiuniform, Raubüberfälle und eine Meisterdiebin halten Hal Challis in Atem.
Cover

»Der perfekte Einstieg in das großartige Werk Garry Dishers.« The Seattle Times

Cover
»Ein seltenes Vergnügen. Ein Autor ersten Ranges.« The New York Times
Cover
»Bestürzend realistisch und gut recherchiert, ist dieser preisgekrönte Roman ein knisterndes Lesevergnügen.« South Coast Register
Cover
»Disher ist ein Autor der Extraklasse.« Ralf Stiftel, Westfälischer Anzeiger
Cover
»Garry Disher ist zur Zeit einer der besten Kriminalschriftsteller der Welt.« Ulrich Noller, WDR
Cover
Liebe, Krieg und Verrat vor dem Hintergrund der zusammenbrechenden Kolonialreiche in Südostasien
Cover
»›Drachenmann‹ ist Dishers Meisterwerk.« Sydney Morning Herald

Andere Werke von Peter Torberg

Cover

»Ein ruraler Noir-Roman der Extraklasse, mit dem der mehrfach preisgekrönte Autor einmal mehr beweist, dass er zu den Besten der aktuellen Kriminalliteratur zählt.« Tages-Anzeiger

Cover
Ein jahrealtes Skelett, ein ungeklärter Mordfall und vergessene Geheimnisse – ein Fall für Sergeant Alan Auhl.
Cover
Ein Vergewaltiger in Polizeiuniform, Raubüberfälle und eine Meisterdiebin halten Hal Challis in Atem.
Cover

»Der perfekte Einstieg in das großartige Werk Garry Dishers.« The Seattle Times

Cover
»Ein seltenes Vergnügen. Ein Autor ersten Ranges.« The New York Times
Cover
»Bestürzend realistisch und gut recherchiert, ist dieser preisgekrönte Roman ein knisterndes Lesevergnügen.« South Coast Register
Cover
»Disher ist ein Autor der Extraklasse.« Ralf Stiftel, Westfälischer Anzeiger
Cover
»Das ewige Dreieck: Mann, Frau und Wal. Aber ich verrate Ihnen was: Ich mache da nicht mit. Der Fisch muss weg. Ha!«
Cover
»Mdas faszinierende Erzählkunst zeigt die Macht der Vergangenheit in der Gegenwart.« Nadine Gordimer
Cover
»Garry Disher ist zur Zeit einer der besten Kriminalschriftsteller der Welt.« Ulrich Noller, WDR
Cover
Liebe, Krieg und Verrat vor dem Hintergrund der zusammenbrechenden Kolonialreiche in Südostasien

Bibliografie

Originaltitel: Consolation
Originalsprache: Englisch
Erstauflage: 12.7.2021
Auflage: 1