Japan

Cover
 
»Ein Labyrinth aus Lügen und Erotik – beklemmend und spannend.« Elle, München
Ein Frauenwohnheim in Tokio, in dem alleinstehende und berufstätige Frauen leben, soll versetzt werden. Aufruhr tritt ins Leben der Bewohnerinnen, die sich vordergründig mit ihrem isolierten Dasein abgefunden haben. Aber jede hat im Verborgenen Emotionen, Geheimnisse und Obsessionen – und alle lauern einander auf, um ihre Neugier zu stillen.
Masako Togawa
Der Hauptschlüssel
Kriminalroman
Aus dem Englischen von Helma Giannone
Porträt
Masako Togawa (Autorin)

Masako Togawa (1933-2016) arbeitete als Nachtclubsängerin, bevor sie zu schreiben begann und mit vierundzwanzig in einem Krimiwettbewerb den ersten Preis gewann.

Porträt
Helma Giannone (Übersetzung)
Cover
 
»Masako Togawa schafft eine Atmosphäre, die uns gleichzeitig durch ihre Fremdheit und Nähe fasziniert. Das Fremde und das Bekannte verschmelzen geheimnisvoll, die Spannung ist erschreckend.« Ruth Rendell
Nach dem Tod der neunzehnjährigen Keiko Obano durchkämmt eine unbekannte Frau die Clubs und Bars von Tokio. Sie sucht den Mann, der hier auf Jagd nach einsamen Frauenherzen geht und über seine Eroberungen Tagebuch führt. Aus seinem Spiel mit der Lust wird eine tragische Verstrickung aus verlorener Liebe, verletzter Ehre und bitterer Rache.
Masako Togawa
Schwestern der Nacht
Kriminalroman
Aus dem Englischen von Carla Blesgen
Cover
 
»Psychologische Tiefe, klare Charaktere, ein beklemmender Plot: eine lohnenswerte Entdeckung.« Ulrich Noller, WDR
Der junge Psychiater Dr. Uemura hat zwei Probleme. Das eine ist sein Patient, der Student Akio Tanno, der behauptet, eine Frau umgebracht zu haben. Das andere ist die attraktive Frau Owada, das vermeintliche Opfer. Sie ist jedoch quicklebendig … Dr. Uemura verliert sich in einem Labyrinth aus Geheimnissen, Obsessionen und Erpressung.
Masako Togawa
Trübe Wasser in Tokio
Kriminalroman
Aus dem Englischen von Bettina Thienhaus
Porträt
Masako Togawa (Autorin)

Masako Togawa (1933-2016) arbeitete als Nachtclubsängerin, bevor sie zu schreiben begann und mit vierundzwanzig in einem Krimiwettbewerb den ersten Preis gewann.

Porträt
Bettina Thienhaus (Übersetzung)

Bettina Thienhaus ist als Übersetzerin und Kritikerin mit Schwerpunkt Kriminalliteratur tätig.

Cover
 

Schnee fallen hören
Meine Geliebte im Eis
Ihr Tanz auf dem Seil

Dem jungen Yuko steht eine glänzende Karriere als Hofdichter bevor. Seine Leidenschaft gilt den Haikus, deren hohe Kunst er unter den Lehreraugen des berühmten Meisters Soseki vollenden soll. Von ihm lernt er nicht nur das Dichten, sondern er erfährt auch die Geschichte der wunderschönen Frau, die Soseki einst liebte. Ihr Name war Schnee.
Maxence Fermine
Schnee
Roman
Aus dem Französischen von Monika Schlitzer
Porträt

Maxence Fermine (*1968) machte mit seinem Debütroman Schnee in Frankreich auf Anhieb Furore.

Porträt
Monika Schlitzer (Übersetzung)
Cover
 
»Man muss Japan nicht bis ins Letzte verstehen. Es genügt, dieses Land einfach zu mögen.« Françoise Hauser

Der literarische Reiseführer mit Geschichten und Berichten aus und über Japan.

»Man muss Japan nicht bis ins Letzte verstehen. Es genügt, dieses Land einfach zu mögen.« Françoise Hauser

Reise nach Japan
Kulturkompass fürs Handgepäck
Porträt
Françoise Hauser (Herausgeberin)

Francoise Hauser arbeitet als Journalistin, Buchautorin und interkulturelle Trainerin mit Asien-Schwerpunkt und ist mehrmals im Jahr in Ostasien unterwegs.

Cover
 
Tschingis Aitmatows geistiges Vermächtnis

In Daisaku Ikeda hat Tschingis Aitmatow den Partner gefunden, vor dem er Bilanz über Leben und Werk ablegen konnte. Er war sonst eher wortkarg und verschlossen gewesen, wenn er über sich und sein Werk Auskunft geben sollte. Jetzt erzählt er persönlich, offen und leidenschaftlich, denn »das Wort stirbt, wenn wir es nicht mit anderen teilen«.

Tschingis Aitmatow, Daisaku Ikeda
Begegnung am Fudschijama
Ein Dialog
Aus dem Russischen von Friedrich Hitzer
Porträt

Tschingis Aitmatow (1928-2008) erlangte mit Dshamilja Weltruhm. Sein Werk fußt auf den Erzähltraditionen Kirgisiens und verarbeitet die Grundfragen der Zeit.

Porträt

Daisaku Ikeda (*1928) ist Schriftsteller und zählt zu den einflussreichsten Persönlichkeiten Japans. 1983 wurde er mit dem Friedenspreis der Vereinten Nationen geehrt.

Porträt
Friedrich Hitzer (Übersetzung)

Friedrich Hitzer (1935–2007) war freischaffender Autor, Übersetzer und Redakteur und engagierte sich als Kulturvermittler zwischen Europa, Russland und Mittelasien.