Gisbert Haefs

Radscha

Roman
Vom Iren, der ein indischer Radscha wurde
 Taschenbuch
€ 14.95, FR 21.90, €[A] 15.40
broschiert
Sofort lieferbar
UT 602
480 Seiten
ISBN 978-3-293-20602-1
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 
Indien in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts: eine Zeit mächtiger Fürsten und großer Kriegsherren, Schauplatz dramatischer Kämpfe und ein Land für Abenteurer aus aller Herren Länder. Als der irische Bauernsohn George Thomas – eine historische Figur – 1781 an Bord eines englischen Kriegsschiffs nach Madras gelangt, erliegt er sofort der geheimnisvollen Faszination dieses farbenprächtigen und betörenden Ortes. Verführt von der Schönheit des Landes und dessen Versprechen von Reichtum und Ruhm, beschließt George zu desertieren. Denn einst prophezeite ihm eine geheimnisvolle Frau in seiner Heimat unermesslichen Reichtum. Doch dann lernt er die gefährliche Seite der Macht kennen …

Stimmen

»Man wird beim Lesen in eine exotische und atemberaubende Welt entführt, die einen noch lange nach der Lektüre dieses Buches gefangen hält.«

Gerhard Zirkel, der-Buchleser.de, Emmering

»Gisbert Haefs ist einer der Großmeister des historischen Abenteuerromans. Er schreibt spannend, bildreich und den wahren geschichtlichen Ereignissen immer entsprechend.«

Wolfgang Bortlik, 20 Minuten, Zürich

»Spannend, präzise, witzig, grausam und schlicht und einfach gut geschrieben. Ein Roman, den man mit Wonne liest und den man wiederlesen wird.«

Kölner Stadt-Anzeiger

»Ein absolut stimmiger Roman. Haefs gehört zu den absoluten Top-Autoren, wenn es um historische Romane geht. Wirklich empfehlenswert.«

Konrad Skorek, histo-couch.de

»Radscha ist ein klassischer Abenteuerroman, gut geschrieben, spannend und lehrreich. Und bis zum Schluss bunt und aufregend.«

Westfalenpost

Dokumente

Nachrichten

Links

Autoren-Seiten

Andere Werke von Gisbert Haefs

Cover

Was wir schon immer gerne mal wissen wollten … Enthält erstmals auf Deutsch die Geschichte »Ham und das Stachelschwein«

Cover
»Nie würde mir einfallen, ein Buch zu schreiben, das nicht unterhält.« Pablo De Santis

Bibliografie

Originalsprache: Deutsch
Erstauflage: 22.2.2013
Auflage: 1