Rubem Fonseca

Bufo & Spallanzani

Mit einem Nachwort von Patrícia Melo
Kriminalroman
Aus dem Portugiesischen von Karin von Schweder-Schreiner
»Das ist die große Kunst Fonsecas: uns eine ganz und gar unglaubliche und überbordende Geschichte zu erzählen mit soviel machiavellistischer List, dass wir sie nicht nur glauben, sondern sogar ganz plausibel finden.« Mario Vargas Llosa
 Taschenbuch
€ 10.90, FR 17.90, €[A] 11.30
broschiert
Vergriffen. Termin Neuausgabe unbestimmt
UT metro 259
256 Seiten
ISBN 978-3-293-20259-7
   E-Books: Unsere Angebote für Sie  
 

Gustavo Flávio, der natürlich nicht wirklich so heißt wie Gustave Flaubert, ist ein friedfertiger Mensch und ein berühmter Schriftsteller. Er hat Erfolg bei den Frauen und ein Geheimnis. Als seine Geliebte, die schöne Delfina Delamare, ermordet aufgefunden wird, ist ihr Ehemann racheglühend hinter ihm her. Flávio flüchtet sich in ein Luxushotel mitten in den Urwald. Bei feinstem Essen, inmitten spleeniger Gäste und seltsamer Gespräche - als wär es ein Zauberberg im Dschungel - beginnen sich die Ereignisse grotesk zu überstürzen.

Rubem Fonseca, der nicht nur den brasilianischen Kriminalroman, sondern die gesamte Literatur des Landes zur Blüte geführt hat, zeichnet witzig, satirisch, virtuos und opulent die Bourgeoisie Brasiliens.

Stimmen

»Mit Ironie, Sprachwitz, Fantasie und vielen Rückblicken und Exkursen erzählt Fonseca seine Geschichte. ›Bufo & Spallanzani‹ jetzt als Neuauflage für alle, die mit Fantasie gewürzte Geschichten lieben.«

Susanne Gabriel (AP), Dresdner Neueste Nachrichten

»In solch kaputten Welten möchte man sich nicht einrichten. Nicht einmal literarisch.«

Kersten Knipp, Neue Zürcher Zeitung

»Um Verhör und Anschlägen auszuweichen und endlich seinen Verlag mit einem neuen Roman zu versorgen, zieht sich Flávio in den Dschungel zurück, in ein erstklassiges Naturressort mit wunderbarer ökologischer Küche und unberührter Landschaft. Hier entwickelt sich ein Szenario, wie wir es aus Agatha Christies Geschichten um den Privatdetektiv Poirot in einer Mann’schen Zauberberg-Atmosphäre kennen: Reiche und Künstler, schöne Frauen, fragile Beziehungen, Geheimnisse der Vergangenheit. Mittendrin Flávio, mit ständigem Hunger nach exklusiver Nahrung und willkürlichem Koitus. Und mit einer Schreibblockade: Wie kann er nur den Roman über den im 18. Jahrhundert an Krötensex und Leidensfähigkeit forschenden Jesuiten Spallanzani beginnen?«

Udo Bonn, Sozialistische Zeitung, Köln

»Der hoch gerühmte brasilianische Autor Rubem Fonseca gibt sich so weltläufig und literarisch gebildet wie nur möglich. Exotische Landeskunde hat er nicht im Sinn. Seine spritzig erzählte, erotisch aufgeladene Mordgeschichte spielt in höchst gebildeten Kreisen.«

Werner Thuswaldner, Salzburger Nachrichten

»Wer eine aberwitzig konstruierte Geschichte so erzählen will, dass sie nicht nur stimmig, sondern auch spannend ist, der braucht eine gehörige Portion schriftstellerischen Talentes. Der Brasilianer Rubem Fonseca hat davon, wie es scheint, mehr als genug. Gespickt mit lustvollen Abschweifungen vom roten Faden und abenteuerlichen inhaltlichen Verknüpfungen erweist sich sein Roman ›Bufo & Spallanzani‹ als brillanter Krimi von bestem erzählerischen Niveau. Der Autor verlässt die ausgetretenen Pfade des Genres und bietet dem Leser ein köstlich zusammenfabuliertes Stück Literatur.«

Kieler Nachrichten

»Schriftsteller Gustavo wird von Mordfällen verfolgt. Witzig, virtuos, unglaublich gut erzählt. In seiner Heimat Kult!«

Nadine Barth, Amica, Hamburg
 

Andere Werke von Rubem Fonseca

Cover
»Literarisch souverän changiert Fonsecas Text zwischen Illusion und Realität.« Volker Albers, Hamburger Abendblatt

Andere Werke von Patrícia Melo

Andere Werke von Karin von Schweder-Schreiner

Cover
Jahrelang hat Mia Couto Erinnerungen und Geschichten für diesen großen, vielstimmigen Roman gesammelt.
Cover

 »Eine Geschichte, in der alles wahr werden kann, selbst Träume.« Público

Cover
Auf der Reise durch ein Land voller Träume vom Neubeginn
Cover

»Ein literarisches Meisterwerk.« Jan Groh, Die Welt

Cover
»Literarisch souverän changiert Fonsecas Text zwischen Illusion und Realität.« Volker Albers, Hamburger Abendblatt

Bibliografie

Originaltitel: Bufo & Spallanzani (1985)
Originalsprache: Portugiesisch
Erstauflage: 10.4.2003
Auflage: 1