Cover

Leonardo Padura

Wie Staub im Wind

Roman
Aus dem Spanischen von Peter Kultzen

Die Geschichte einer Freundschaft, und die eines ganzen Landes.

 Hardcover
€ 26.00, FR 35.00, € [A] 26.80
Gebunden
Jetzt vorbestellen
Erscheint 14.3.2022
ca. 608 Seiten
ISBN 978-3-293-00579-2

 

Während in Berlin die Mauer fällt, kommt in Havanna das Leben zum Stillstand. Das Einzige, was alle im Übermaß besitzen, ist Zeit. Verbunden durch den Durst nach Leben findet sich eine verschworene Gemeinschaft zusammen, der »Clan«. In ihrer Mitte die kämpferische Elisa, Clara, ruhig und liebevoll, und Irving, mit seiner Fähigkeit zu uneingeschränkter Hingabe. Ein altes Haus, durchzogen von vielfarbigem Licht und dem Duft nach Kaffee und Rum, wird zum Zufluchtsort. Hier kommen sie alle zusammen, feiern, streiten, trinken, lesen, begehren.

Doch der Clan zerbricht, zerstreut sich in alle Himmelsrichtungen. Erst Jahrzehnte später und Hunderte Kilometer entfernt, mit dem Fund eines vergilbten Fotos, beginnen sich die unter der Zeit begrabenen Geheimnisse der einst so engen Freunde zu lüften.

Stimmen

»Ein überwältigender Roman vom sich Finden und sich Verlieren, die Geschichte einer innigen Freundschaft und die eines ganzen Landes.«

Ricardo Baixeras, El Periódico, Barcelona  Online einsehen

»Über Zeiten und Generationen hinweg erstreckt sich die Geschichte, die sich zu einem gewaltigen kubanischen Epos auswächst. Nuanciert und genau beobachtend spürt Padura den Zuständen der menschlichen Seele nach: Hoffnung, Freude, Schmerz, Angst, Güte, Niedertracht, Grausamkeit, Sanftmut. Ein Zeugnis der langen Jahre der Diktatur, und der vielleicht dichteste, intensivste und bewegendste Roman über die Exilerfahrung, der je auf Spanisch geschrieben wurde.«

Santos Sanz Villanueva, El Cultural, Madrid  Online einsehen

»Padura zeichnet die jüngere Geschichte Kubas nach, vom Ende des Kalten Krieges bis zum Besuch von Obama. Der große Roman des kubanischen Exils.«

Mauricio Vicent, El País, Madrid  Online einsehen

»Ein schillernder Roman, voller Sinnlichkeit und Humor.«

Gilles Heuré, Télérama  Online einsehen

»Menschlichkeit ist die Seele dieses Romans.«

France Culture  Online einsehen

»Mit Haut und Haaren hat sich Padura diesem nach Rum und Kaffee duftendem Roman hingegeben, den Abenteuern eines Freundeskreises. Liebe, Hass, Betrug, knisternde Spannungen und tiefe Verbundenheit hinterlassen ihre Spuren im Leben der Freunde. In Vergangenheit und Gegenwart folgen wir dem ›Clan‹, bis eine einzelne Wahrheit unumstößlich scheint: Erst das Exil lüftet Kubas Geheimnisse.«

Felip Vivanco, La Vanguardia, Barcelona  Online einsehen

»Die Substanz dieses Romans ist die Freundschaft, ihre Fähigkeit, einen zu sich selbst zu führen, auch im Exil. Zweifellos ein großes Buch.«

Sagrario Fernández-Prieto, La Razón

»Ein literarischer Wirbelsturm.«

Marie-José Sirach, L’Humanité  Online einsehen

»Ein virtuoser Roman.«

Florence Noiville, Le Monde  Online einsehen

»Mit seinem Sinn fürs Detail liefert Padura uns einen Roman über Beraubte und Getäuschte, über Liebende und Freunde, über Mütter und Töchter. Meisterhaft!«

Librairie Le Square, Grenoble

»Ein umfassendes und anspruchsvolles Fresko, reich an Charakteren.«

Thierry Clermont, Le Figaro Littéraire  Online einsehen
 
  Bestellen
 Hardcover € 26.00, FR 35.00, € [A] 26.80
Komfortbestellung: Sie zahlen mit Rechnung nach Erhalt der Bücher.
Noch keine Titel im Warenkorb
Versand DEUTSCHLAND / SCHWEIZ / ÖSTERREICH:
Kostenfrei ab Bestellwert €/CHF 25.-
Darunter pauschal €/CHF 3.-

Nachrichten

Autoren-Seiten

Andere Werke von Leonardo Padura

Cover

Die Suche nach der Schwarzen Madonna führt Mario Conde tief in die Vergangenheit.

Cover
»Wer Kuba verstehen will, muss Leonardo Padura lesen.« Martina Scherf, Süddeutsche Zeitung
Cover
Aufbruch, Exil, Heimkehr – zweihundert Jahre Kuba als Roman
Cover
»Ein Roman über den schmerzhaften Verlust von Hoffnung und Illusionen. Die perfekte Mischung aus historischem, Gesellschafts- und Kriminalroman.« El País
Cover
Mario Conde unterwegs in Havannas Barrio Chino
Cover
»Wer diesen mitreißenden, faszinierenden, ernüchternden Roman gelesen hat, versteht die Geschehnisse, die das 20. Jahrhundert geprägt haben, besser. Unweigerlich verfällt man diesem Werk.« Heraldo de Aragón
Cover
»Havanna war die aufregendste Stadt der Welt! Die Nacht hörte nie auf. Als wärs das Normalste, hast du zwischen Marlon Brando und Cab Calloway gesessen, gleich neben Errol Flynn und Josephine Baker. Mit all den verrückten Leuten, den besten Musikern, die Kuba je hervorgebracht hat.«
Cover
War Hemingway ein Mörder?
Cover
»Die Identität und die Realität Kubas sind für mich eine Obsession.« Leonardo Padura
Cover
»Vom Unterschied zwischen Sein und Schein, von der Notwendigkeit, sich zu verwandeln und so zu tun als ob: der Transvestismus als Grundbedingung des menschlichen Seins.« El Mundo, Madrid
Cover

»Ein Frühlingsbuch, ein Kuba-Buch, ein Liebesroman – so ein Buch kann man nicht überbieten.« Andreas Ammer, Bayerischer Rundfunk

Cover
Mario Conde, der belesene und melancholische Polizist aus Havanna, erkundet den kubanischen Alltag.

Andere Werke von Peter Kultzen

Cover

Ursula hat einen Riesenhaufen Geld erbeutet. Und sie hat nicht vor, es den rechtmäßigen Verbrechern zurückzugeben.

Cover

Wer sind wir, wenn das Leben uns in die Enge treibt?

Cover
Eine Entführung, bei der wirklich alles schiefgeht – Ursula ist ganz in ihrem Element.
Cover
Kleine Verbrecher und große Verlierer in Montevideo.
Cover

Smart, skrupellos und erfolgreich verlogen: Ein Thriller um die neue Politikergeneration.

Cover

»Im Leben von jedem kommt, glaube ich, irgendwann der Moment, in dem er weiß, wer er ist.«

Cover

»Wirklichkeit gibt es nur eine, ihre Lesarten sind unbegrenzt.« Ein virtuoser Kriminalroman aus Mexiko sucht die vielen Gesichter der Wahrheit.

Cover
Hinter dem späten Triumph von van Gogh steckt eine unbekannte Frau.
Cover
Intim und unerbittlich –  das persönlichste Buch von Claudia Piñeiro
Cover
»Hitchcock ist eine Frau, und sie lebt in Buenos Aires.« Antonio D’Orrico, Corriere della Sera
Cover
Ein Madrid-Krimi von feiner Ironie und großem Witz
Cover
»Anhaltende Spannung vom Feinsten, was das Krimigenre zu bieten hat.« informador.com.mx
Cover
Ein spielsüchtiger Detektiv, eine unheilbringende Frau - ein rasanter Krimi aus dem Herzen von Madrid.
Cover
»Ein leichtfüßiges Buch und die schonungslose Analyse eines gesellschaftlichen Mikrokosmos auf dem Weg in die Dekadenz.« José Saramago, Nobelpreisträger
Cover
»Ein literarisches Kleinod, auch für Klassikeinsteiger.« Boletín cultural
Cover
»Ein Drama, das der Tochter-Mutter-Beziehung auf den Grund geht.« Mercedes Ezquiaga, Télam
Cover
»Villar hält den Leser in Atem. Ein großartiges Debüt.« El Cultural
Cover
»Eine Entdeckung: Eine fulminante, toll geplottete, direkt ins Tiefschwarze treffende und dabei sehr unterhaltsame romantische Tragödie.« Ulrich Noller, WDR

Bibliografie

Originaltitel: Como Polvo en el Viento
Originalsprache: Spanisch
Erstauflage: 14.3.2022
Auflage: 1